Abo
  • Services:
Anzeige

Apple schließt 25 Sicherheitslücken in MacOS X

Sicherheitslecks erlauben Ausführung von Programmcode

Für MacOS X ist ein Update erschienen, das mit einem Schlag 25 Sicherheitslecks im Betriebssystem schließt. Einige der Sicherheitslücken erlauben die Ausführung beliebigen Programmcodes, andere Sicherheitslöcher lassen sich hingegen nur von lokal angemeldeten Anwendern ausnutzen.

Die Sicherheitslecks befinden sich in zahlreichen Komponenten von MacOS X. Dazu zählen der AFP-Client, der Installer, Samba, das Login-Fenster, der WebDAV-Zugang, die AirPort-Schnittstelle, das Hilfesystem sowie Kerberos. Das Update für MacOS X soll die Sicherheitslücken schließen und so eine verbesserte Sicherheit bringen.

Anzeige

Apple bietet das Sicherheits-Update für MacOS X 10.3.9 sowie 10.4.9 zum Download an. Alternativ können die Patches über die Software-Aktualisierung des Betriebssystems eingespielt werden.


eye home zur Startseite
WWD 28. Apr 2007

yeeeeeeeeha 20. Apr 2007

Imho sind die Preise für die Hardware von Apple inzwischen wirklich konkurrenzfähig...

O to the X 20. Apr 2007

Wie lange bestehen diese ganzen sicherheitslücken schon (zum glück für die OSX User wohl...

KeinSchrumpfkopf 20. Apr 2007

bitte aufhören.. das hört sich wieder nach einem Applekritiker an. Wor kritisieren Apple...


Free Mac Software / 20. Apr 2007

Mac OS X Update 2007-004



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Beko Technologies GmbH, Neuss
  2. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Polizeipräsidium Westhessen, Wiesbaden
  4. medavis GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. 94,90€ statt 129,90€
  2. 64,90€ statt 79,90€
  3. 144,90€ statt 159,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Body Cardio

    Nokia macht intelligente Waage etwas dümmer

  2. Luxuslimousine

    Jaguar XJ - die Katze wird elektrisch

  3. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  4. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  5. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  6. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  7. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  8. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  9. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  10. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Re: Ich schmeiss mich weg...

    TrudleR | 07:33

  2. Re: Gibt's doch schon kostenlos auf allen Plattformen

    bionade24 | 07:27

  3. Re: Das fehlt mir gerade noch ...

    Solstice | 07:27

  4. Re: IoT ... Console ... SSH Anyone?

    bionade24 | 07:24

  5. Re: Siri ist btw. nicht weiblich...

    picaschaf | 07:24


  1. 07:28

  2. 07:18

  3. 18:19

  4. 17:43

  5. 17:38

  6. 15:30

  7. 15:02

  8. 14:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel