Abo
  • Services:

AMD sieht rot

Umsatzeinbruch bei Prozessoren

Einen Nettoverlust von rund 611 Millionen US-Dollar vermeldet AMD für das erste Quartal 2007. Der Umsatz lag mit 1,233 Milliarden US-Dollar deutlich unter dem Wert des Vorjahres.

Artikel veröffentlicht am ,

Enttäuschend und inakzeptabel sei AMDs Abschneiden im ersten Quartal 2007, fasst AMDs Finanzchef Robert J. Rivet die Zahlen zusammen. Rivet betont aber zugleich, dass AMD die Probleme, die zum Umsatzrückgang geführt hätten, aggressiv angehe. So lag der Umsatz im vierten Quartal 2006 noch bei 1,773 Milliarden US-Dollar, in den ersten drei Monaten 2007 wurden aber nur noch 1,233 Milliarden umgesetzt.

Stellenmarkt
  1. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München
  2. Controlware GmbH, Ingolstadt

Wie bereits angekündigt, will AMD seine Investitionen und Kosten senken, um möglichst schnell wieder in die Gewinnzone zurückzukehren. Die Beziehungen zu den Kunden seien intakt.

AMD hat dabei vor allem weniger Prozessoren verkauft - und das zu geringeren Preisen. Im Bereich "Computing Solutions" erzielte AMD so einen Umsatz von 918 Millionen US-Dollar, 38 Prozent weniger als im vorangegangenen Quartal. Gegenüber dem Vorjahr verlor AMD vor allem bei Desktop-Prozessoren, im mobilen Bereich konnte das Unternehmen hingegen zulegen.

AMDs Grafikabteilung setzte 197 Millionen US-Dollar um, 19 Prozent mehr als im vierten Quartal, was allerdings vor allem darauf zurückzuführen ist, dass im vierten Quartal das Grafikgeschäft noch nicht voll erfasst wurde. Im Bereich Unterhaltungselektronik setzte AMD 118 Millionen US-Dollar um.

Für das zweite Quartal rechnet AMD mit bestenfalls einem Umsatz auf dem Niveau des ersten Quartals.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Andys 03. Jan 2016

Interessant :D

derNetZwerg 24. Apr 2007

Nicht ganz, das erste System was schneller als das MP2800+ System war, war ein...

CyLord 23. Apr 2007

Du weiß schon, dass wir uns nun im 65nm und 300mm-Wafer-Zeitalter befinden und dass...

CyLord 23. Apr 2007

Geht es um AMD seine nicht vorhandene Arroganz oder nur um Deine?

DerKleineHurz 22. Apr 2007

Wer andere als schwul bezeichnet, hat selber eine latente Neigung zum Schwul sein.


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /