Abo
  • IT-Karriere:

Handy-Plattform auf Gnome-Basis

Freie Softwareplattform für mobile Endgeräte mit großer Industrie-Unterstützung

Gnome soll zunehmend auch mobile Endgeräte erobern. Dazu kündigte die Gnome-Foundation heute auf der Embedded Linux Conference die "GNOME Mobile & Embedded Initiative" (GMAE) an, eine Softwareplattform für mobile Geräte. Unterstützt wird die Initiative von zahlreichen Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit ihrer Initiative will die Gnome-Foundation dafür sorgen, dass GMAE-Techniken sowohl in der Community als auch im kommerziellen Bereich besser wahrgenommen werden. Zudem sollen darüber Investitionen in GTK+, die Gnome-Plattform, Dokumentation und Entwicklerwerkzeuge koordiniert werden. Zudem soll der Gnome-Destop enger mit den GMAE-Komponenten verzahnt werden.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  2. Darlehenskasse der Studierendenwerke e.V., Köln

Zu den Gründungsmitgliedern zählen neben Mitgliedern der Gnome-Foundation, darunter Access, Canonical, Debian, Intel, Nokia, OLPC, OpenedHand und Red Hat, auch die GMAE-Unterstützer CodeThink, Collabora, FIC, Fluendo, Kernel Concepts, Movial, Nomovok, Openismus, Vernier, Waugh Partners und Wolfson Microelectronics. Auch die Linux-Organisationen CELF, Linux Foundation und LiPS sind mit von der Partie.

Die "GNOME Mobile & Embedded Platform" ist eine Untermenge der Gnome-Plattform. Dazu zählen neben der Kern-Bibliothek GTK+ auch Dinge wie Multimedia-Unterstützung mit GStreamer, Instant-Messaging mit Telepathy, Bluetooth mit BlueZ, Kontakte und Kalender auf Basis von E-D-S sowie Network-Service-Discovery mit Avahi. APIs werden für C, C++ und Python bereitgestellt.

Weitere Komponenten sollen in der Zukunft entwickelt werden bzw. sind bereits in der Entwicklung. Dazu zählen die "Java Mobile & Embedded platform" (Java ME), der Geolokationsdienst GeoClue, das Hardware Information System (HAL) sowie der Audio-Management-Dienst PulseAudio und Tinymail, ein Framework für mobile E-Mail.

Lizenziert wird die GMAE unter der LGPL, womit die Komponenten ohne Lizenzgebühren recht frei genutzt werden können, auch in proprietären Produkten. Schon jetzt sind wesentliche Teile der Plattform in kommerziellen Produkten und freien Projekten zu finden. Zu nennen sind Nokias Internet-Tablets N770 und N800, das One Laptop Per Child XO Laptop und OpenMoko auf dem Smartphone Neo1973. Auch die Access-Linux-Plattform soll weite Teile von GMAE nutzen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. (aktuell u. a. Notebooks)
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)

TrollBelohner 02. Aug 2007

Juche! Ein weiterer Beitrag vom "Golem-Ober-Troll" BSDDaemon! Ein Glück haben dich genug...

Anonymous Coward 22. Apr 2007

Von allen Argumenten gegen GTK+ ist das wohl eines der dämlichsten, da man GTK+ optisch...

the_chill 21. Apr 2007

n1

MaX 20. Apr 2007

Ja.


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /