Abo
  • Services:

Beeilung: Support von Firefox 1.5 endet in Kürze

Wechsel auf Firefox 2.0 empfohlen

Die Firefox-Macher empfehlen allen Firefox-Nutzern, möglichst bald auf die Version 2.x des Browsers zu wechseln - denn am 24. April 2007 endet bereits der Support für Firefox 1.5, so dass dafür in Kürze keine Sicherheits-Updates mehr erscheinen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Ende November 2005 erschien Firefox 1.5, für den nach nicht einmal 1,5 Jahren am 24. April 2007 der Support-Zeitraum endet. Ab dann wird es keine Sicherheits-Updates für den Browser mehr geben. Aus diesem Grunde empfiehlt Mozilla einen möglichst baldigen Wechsel auf die Version 2.x von Firefox.

Der Support für das Mitte Januar 2006 erschienene Thunderbird 1.5 endet am 18. Oktober 2007 nach rund einem Jahr und neun Monaten, so dass fortan ebenfalls keine Patches mehr für den E-Mail-Client erscheinen. Die längere Support-Dauer könnte sich dadurch erklären, dass Thunderbird 2.0 deutlich später fertig wurde als Firefox 2.0, der bereits seit knapp sechs Monaten zu haben ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  2. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  3. 176,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 179€

Graf Porno 22. Apr 2007

Weil es immer wieder Probleme in Applikationen geben kann. Nur ein Home-User installiert...

kesksö 21. Apr 2007

Ach - und was ist mit dem IEbäähh 7.0*Update* und den monatlichen m$*updates...

Martin F. 21. Apr 2007

Ein paar spärliche Informationen dazu gibt es hier: https://bugzilla.mozilla.org...

Martin F. 19. Apr 2007

Da bin ich doch froh über meinen Router. Ist von Linksys und Sturzbach hielt der auch...

Einfache Lösung 19. Apr 2007

die einfachste lösung ist eigentlich folgende: www.opera.com


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neue Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


      •  /