Versatel will bis zu 1 Milliarde Euro erlösen

28,6 Millionen Aktien für 29,- bis 36,- Euro werden angeboten

Versatel will bei seinem Börsengang bis zu eine Milliarde Euro erlösen, die Preisspanne für die Aktien liegt zwischen 29,- und 36,- Euro. Die Zeichnungsfrist beginnt am 20. April 2007.

Artikel veröffentlicht am ,

Bis zum 26. April 2007 können Interessierte die Aktien zeichnen, der endgültige Kaufpreis soll am 26. April 2007 festgelegt werden. "Die Preisspanne ist das Ergebnis zahlreicher Gespräche mit deutschen und internationalen Investoren in den letzten Tagen. Das Interesse an dem Unternehmen ist groß", sagt Versatel-Chef Peer Knauer.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator / Fachinformatiker (m/w/d) für IT-Support / Kundenbetreuung
    Voss IT GmbH, Norderstedt
  2. Senior Software Entwickler / Technischer Projektleiter (w/m/d)
    EURO-LOG AG, Hallbergmoos
Detailsuche

Bis zu 28,58 Millionen Aktien sollen ausgegeben werden, davon stammen aber nur maximal 14 Millionen Stück aus einer Kapitalerhöhung, 10,85 Millionen zuzüglich einer möglichen Mehrzuteilung von 3,73 Millionen Aktien kommen von den Altaktionären.

Bei Platzierung aller Aktien, einschließlich der Aktien aus der Mehrzuteilung, und auf Basis des Mittelwerts der festgelegten Preisspanne beträgt das Emissionsvolumen insgesamt rund 929 Millionen Euro. Davon würden dem Unternehmen nach Abzug von Kosten aber nur rund 433 Millionen Euro zufließen. Die Marktkapitalisierung der Versatel AG würde in diesem Fall rund 1,4 Milliarden Euro betragen, der Streubesitz bei etwa 65 Prozent liegen.

Erster Handelstag für Versatel soll der 27. April 2007 sein, gehandelt wird das Papier im Prime Standard des Amtlichen Markts der Frankfurter Wertpapierbörse. Das Unternehmen strebt dabei eine Aufnahme in den TecDax an.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.07.2022, virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der konsolidierte Pro-forma-Umsatz des Unternehmens Versatel, das aus dem Zusammenschluss der Versatel West und Tropolys hervorgegangen ist, betrug im Geschäftsjahr 2006 666,2 Millionen Euro. Das um bestimmte Einmaleffekte bereinigte Pro-forma-EBITDA von Versatel belief sich im Jahr 2006 auf 211,8 Millionen Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  2. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€ und Patriot P300 512 GB M.2 39€) • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti für 1.700€ [Werbung]
    •  /