Abo
  • Services:

MP3-Player zum Schütteln

512 MByte Speicher und Platz für zwei Paar Kopfhörer

Sandisk hat einen günstigen MP3-Player mit einer etwas ungewöhnlichen Navigation vorgestellt: Schüttelt man den Sansa Shaker, so wird der Shuffle-Modus aktiviert und nach dem Zufallsprinzip ein neues Lied abgespielt. Zudem verfügt der Schüttel-Player über zwei Steckplätze für 3,5-Millimeter-Klinkenstecker, so dass man zu zweit Musik hören kann.

Artikel veröffentlicht am , yg

Sansa Shaker
Sansa Shaker
Neben der Schüttelsteuerung, die über Bewegungssensoren realisiert ist, hat der Musikabspieler auch ein Navigationsband, das Vor- und Zurückspringen sowie einen Pausenmodus erlaubt. Wer nicht über Kopfhörer der Musik lauschen will, kann den eingebauten Lautsprecher aktivieren.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Kiel
  2. Hays AG, Offenbach

Sansa Shaker
Sansa Shaker
Der Player unterstützt USB 1.1 - das Befüllen des Sansa Shakers via USB kann daher dauern. Schneller geht es, wenn man die SD-Karte über einen Card-Reader beschreibt.

Die Spielzeit gibt Sandisk mit 15 Stunden an, wenn nur ein Kopfhörerpaar angeschlossen ist. Zu den Maßen des Players machte der Speicherkartenhersteller keine Angaben.

Ausgeliefert wird der Sansa Shaker in den USA ab sofort mit einer 512-MByte-SD-Karte, einem Kopfhörerpaar und einer AAA-Zelle für 39,99 US-Dollar. In anderen Ländern soll er im Laufe des Jahres erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Hugo 20. Apr 2007

Und erst der Plattenspieler, einmal gegen haun und schon sind 3 Lieder "geskippt"

superfly 19. Apr 2007

rofl ich stell mir das grad vor "ey alde was hörsu für scheiss mucke ?" *patsch* "schon...

sAm_vdP 19. Apr 2007

Also mein Hama Playerlein (Marke 10€), braucht ~110 mA, Peak auch einiges mehr. Müsste...

Buchse voll 19. Apr 2007

Ich würde ja Buchse sagen (Steckverbinder: Stecker und Buchse ). Bei Steckplätzen denke...

Desigmuseum... 19. Apr 2007

Na. Das ist doch schon fast ein Klassiker der Natreenspender! :)


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /