Abo
  • Services:

Microsoft: Windows und Office für 3,- US-Dollar

90 neue lokale Innovationszentren sollen entstehen

Microsoft legt ein Softwarepaket für Schüler in Entwicklungsländern auf, das Betriebssystem, Office-Suite und Lernsoftware umfasst und für 3,- US-Dollar zu haben ist. Es ist Teil einer Initiative, mit der Microsoft rund 5 Milliarden Menschen, die heute noch nicht von moderner Technik profitieren, neue Chancen geben will.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dem Dach der Initiative "Microsoft Unlimited Potential" kündigte Microsoft seine neue Software-Suite an, die sich an Schüler in Entwicklungsländern richtet, für die ein eigener Computer heute noch viel zu teuer ist. Der Mangel an Technik bremse aber zugleich die Entwicklung der jeweiligen Gesellschaften, weshalb Microsoft sich für eine Verbreitung moderner Technik einsetzt, um den Menschen die Chance zu geben, entsprechende Fähigkeiten zu entwickeln.

Stellenmarkt
  1. GEYER ELECTRONIC, Gräfelfing Raum München
  2. TUI AG, Hannover

Microsoft ist bereits mit dem Programm "Partners in Learning" in der Lehrerausbildung aktiv und ergänzt seine Aktivitäten nun durch "Microsoft Student Innovation Suite". Die Software sollen Schüler aber nicht selbst kaufen, vielmehr richtet sich das Angebot an Regierungen, die Schülern im eigenen Land die Software zur Nutzung daheim kaufen sollen. Es besteht aus Windows XP Starter Edition, Office Home und Student 2007 sowie Microsoft Math 3.0, Learning Essentials 2.0 für Microsoft Office und Windows Live Mail.

Ab dem zweiten Quartal 2007 soll das Softwarepaket für 3,- US-Dollar Regierungen angeboten werden, die zugleich PCs kaufen und sie Schülern zur Verfügung stellen.

Zudem will Microsoft über die nächsten zwei Jahre 90 neue Innovationszentren eröffnen, insgesamt sollen es dann 200 in 85 Ländern werden. Dort sollen lokale Software-Anbieter unterstützt werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

lalala 28. Apr 2007

Nur weil irrsinnige Pro-Argumente 10 mal darniedergerotzt werden, sind sie noch lange...

REDfly 27. Apr 2007

Also ich finde 3€ pro OS und pro Laptop ist sehr wenig, ich hätte mit mehr gerechnet...

Error-Susi 20. Apr 2007

Na, das zeigt ja wieder mal, wo's hingeht: "Wirklich lernen (und uns die Arbeitsplätze...

AlgorithMan 20. Apr 2007

d.h. dort wird freie software weiterentwickelt?

AlgorithMan 20. Apr 2007

3$ minus reale kosten? die realen kosten sind ~2$, denn das system existiert schon...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /