Pinnacle liefert TV-Tuner für ExpressCard-Slot

Auslieferung ab Mai 2007 geplant

Moderne Notebooks bieten in der Regel einen ExpressCard-Einschub und können mit den alten PCMCIA-Karten nichts mehr anfangen. Wer dennoch nicht auf einen einsteckbaren Fernsehempfänger verzichten will, für den bringt Pinnacle mit seiner "PCTV Hybrid ExpressCard" ein passendes Produkt.

Artikel veröffentlicht am ,

PCTV Hybrid ExpressCard
PCTV Hybrid ExpressCard
Die 34-mm-Steckkarte erlaubt, laut Pinnacle als erstes Produkt für den ExpressCard-Schacht, wahlweise den Empfang von DVB-T oder analogem Fernsehen. Für den Einsatz in die ebenfalls existierenden 54-mm-Steckplätze liegt laut Hersteller ein Adapter bei.

Stellenmarkt
  1. IT Security Consultant/IT Security Architect (m/w/d)
    SySS GmbH, Tübingen, München, Frankfurt
  2. Salesforce Administrator (m/w/d)
    DiMaBay GmbH, Berlin, Bayreuth (Home-Office möglich)
Detailsuche

Dazu kommen noch eine Mini-Antenne, eine Infrarot-Fernbedienung und Windows-XP/Vista-Software. Hierzu zählt "Pinnacle TVCenter Pro" zur Fernsehaufzeichnung im MPEG-2- und DivX-Format. Dabei wird, wie mittlerweile für derartige Anwendungen üblich, auch eine zeitversetzte Wiedergabe während der Aufgabe geboten.

PCTV Hybrid ExpressCard
PCTV Hybrid ExpressCard
Mit "Pinnacle Studio QuickStart" lassen sich Videos von analogen Quellen importieren und bearbeiten. Dazu liegt ein A/V-Kabel bei, das sich an den ExpressCard-Tuner anstecken lässt.

Liefern kann Pinnacle seine "PCTV Hybrid ExpressCard" erst ab Mai 2007 für 129,- Euro, leider nur mit Treibern für Windows XP und Vista. Für MacOS X oder Linux ist die Steckkarte damit wohl vorerst nicht einsetzbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ritchie 10. Mai 2007

Hallo, habe die Pinnacle HDTV-Box und ProgDVB. Findet HD-Sender, aber man sieht und hört...

Reiner Zufall 20. Apr 2007

Das wäre meiner Meinung nach der logische Schritt in Richtung sparsamer PC. Was dem...

Horschd 19. Apr 2007

Hallo? Hier wird es so hingestellt, als ob der Einsatz von ExpressCard-Steckplätzen was...

Johnny Cache 19. Apr 2007

------------------------------------------------------- Das bestreitet niemand, aber...

sumsi 18. Apr 2007

.... die sollten mal bessere Treiber rausbringen und nicht dauernd neue Hardware (die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
WSL 2 in Windows 11
Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose

Das Windows Subsystem für Linux bietet in Windows 11 theoretisch alles, was sich der Linux-Redakteur wünscht. Einige Fehler und Abstürze trüben jedoch den Eindruck.
Ein Test von Sebastian Grüner

WSL 2 in Windows 11: Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose
Artikel
  1. Metaversum: Facebook plant wohl seine Umbenennung
    Metaversum
    Facebook plant wohl seine Umbenennung

    Einem Gerücht zufolge will Facebook seinen Firmennamen ändern. Der neue Name soll reflektieren, dass das Unternehmen mittlerweile mehr bietet.

  2. Google: Pixel-Smartphones erhalten Android 12
    Google
    Pixel-Smartphones erhalten Android 12

    Nach der Vorstellung des Pixel 6 hat Google mit der Verteilung von Android 12 für ältere Pixel-Modelle begonnen.

  3. Kaufberatung: Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?
    Kaufberatung
    Macbook Air oder Macbook Pro und wenn ja, welches?

    Apple macht es Kunden nicht leicht, das richtige Macbook zu finden. Wir geben Entscheidungshilfe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Jetzt PS5 bestellbar • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphone als Geschenk) • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ [Werbung]
    •  /