• IT-Karriere:
  • Services:

Pinnacle liefert TV-Tuner für ExpressCard-Slot

Auslieferung ab Mai 2007 geplant

Moderne Notebooks bieten in der Regel einen ExpressCard-Einschub und können mit den alten PCMCIA-Karten nichts mehr anfangen. Wer dennoch nicht auf einen einsteckbaren Fernsehempfänger verzichten will, für den bringt Pinnacle mit seiner "PCTV Hybrid ExpressCard" ein passendes Produkt.

Artikel veröffentlicht am ,

PCTV Hybrid ExpressCard
PCTV Hybrid ExpressCard
Die 34-mm-Steckkarte erlaubt, laut Pinnacle als erstes Produkt für den ExpressCard-Schacht, wahlweise den Empfang von DVB-T oder analogem Fernsehen. Für den Einsatz in die ebenfalls existierenden 54-mm-Steckplätze liegt laut Hersteller ein Adapter bei.

Stellenmarkt
  1. bio verlag gmbh, Aschaffenburg
  2. VRS Media GmbH & Co. KG, Bremen

Dazu kommen noch eine Mini-Antenne, eine Infrarot-Fernbedienung und Windows-XP/Vista-Software. Hierzu zählt "Pinnacle TVCenter Pro" zur Fernsehaufzeichnung im MPEG-2- und DivX-Format. Dabei wird, wie mittlerweile für derartige Anwendungen üblich, auch eine zeitversetzte Wiedergabe während der Aufgabe geboten.

PCTV Hybrid ExpressCard
PCTV Hybrid ExpressCard
Mit "Pinnacle Studio QuickStart" lassen sich Videos von analogen Quellen importieren und bearbeiten. Dazu liegt ein A/V-Kabel bei, das sich an den ExpressCard-Tuner anstecken lässt.

Liefern kann Pinnacle seine "PCTV Hybrid ExpressCard" erst ab Mai 2007 für 129,- Euro, leider nur mit Treibern für Windows XP und Vista. Für MacOS X oder Linux ist die Steckkarte damit wohl vorerst nicht einsetzbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

Ritchie 10. Mai 2007

Hallo, habe die Pinnacle HDTV-Box und ProgDVB. Findet HD-Sender, aber man sieht und hört...

Reiner Zufall 20. Apr 2007

Das wäre meiner Meinung nach der logische Schritt in Richtung sparsamer PC. Was dem...

Horschd 19. Apr 2007

Hallo? Hier wird es so hingestellt, als ob der Einsatz von ExpressCard-Steckplätzen was...

Johnny Cache 19. Apr 2007

------------------------------------------------------- Das bestreitet niemand, aber...

sumsi 18. Apr 2007

.... die sollten mal bessere Treiber rausbringen und nicht dauernd neue Hardware (die...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /