Abo
  • Services:

Akkus per USB schneller aufladen

Micro-Stecker für USB On-the-Go

USB wird vielfach genutzt, um die Akkus mobiler Geräte wieder aufzuladen. Dank der Spezifikation "Battery Charging Revision 1.0" des USB Implementors Forum (USB-IF) soll dies künftig schneller vonstatten gehen können.

Artikel veröffentlicht am ,

So sieht die Spezifikation vor, dass Geräte feststellen können, ob sie an einem normalen USB-Host hängen oder einem speziellen USB-Ladegerät bzw. Hub oder Host, der eine höhere Stromstärke liefern kann. Ist Letzteres der Fall, können die Geräte auch über 500 mA ziehen, um ihre Akkus so schneller aufzuladen. Hängen die Geräte hingegen an einem PC, Hub oder mobilen Endgerät, müssen sie ihre Stromaufnahme auf 2,5 mA, 100 mA oder 500 mA beschränken, schreibt die Spezifikation von USB 2.0 vor.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim
  2. ITEOS - Anstalt des öffentlichen Rechts, Freiburg, Heilbronn, Heidelberg, Karlsruhe

Darüber hinaus hat die Arbeitsgruppe "Battery Charging" eine spezielle Vorkehrung für entladene Akkus vorgesehen: Mobile Geräte ohne Saft können bis zu 100 mA ziehen, bevor eine Verbindung zu Stande kommt. So können die Geräte auch dann geladen werden, wenn sie nicht mehr über genug Strom verfügen, um hochzufahren.

Eine weitere Neuerung gibt es bei "USB 2.0 On-The-Go". Die neue Version 1.3 der Spezifikation ersetzt einige Mini-USB-Stecker durch die im Januar vorgestellten Micro-USB-Varianten. Micro-USB soll Hardware-Hersteller in die Lage versetzen, noch kompaktere mobile Geräte zu fertigen, ohne dabei auf einen standardisierten USB-Anschluss verzichten zu müssen. Damit will das "USB Implementers Forum" der Entwicklung Rechnung tragen, dass Mobiltelefone und Digitalkameras in immer kompakteren Gehäuseformen daherkommen. Micro-USB ermöglicht sogar neuartige Gehäuse-Designs, erwartet das "USB Implementers Forum".

Diese kleinen Stecker sollen nun auch für USB On-the-Go zum Einsatz kommen. Damit können Geräte auch ohne PC direkt per USB-Verbindung in Kontakt treten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,00€ (Preis wird erst an der Kasse angezeigt!)
  2. beim Kauf teilnehmender Produkte
  3. 14,99€

ljklkk 18. Apr 2007

nt

kendon 18. Apr 2007

ist das ein tippfehler oder was genau soll man damit laden, die knopfzelle einer...

Tom12453 18. Apr 2007

Mein Handy z.B. geht nur mit dem Original Ladegerät, da er via USB noch "okay du hängst...

muffeltier 18. Apr 2007

Mein XDA Neo macht das z.B. nicht. Wenn er zu wenig Saft hat und in seinen "Schutzmodus...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /