Abo
  • Services:

ICQ 6 mit Schnellantwortfunktion

Instant Messenger nun mit Tabbed-Unterstützung

Der Instant Messenger ICQ steht ab sofort in neuer Version zum Download bereit und besitzt eine vollständig überarbeitete Bedienoberfläche. Um schneller mit anderen in Kontakt zu treten, lassen sich Nachrichten nun auch in der Kontaktliste schreiben und über die Benachrichtigungsfunktion kann man direkt auf eine Nachricht antworten.

Artikel veröffentlicht am ,

ICQ 6
ICQ 6
Die neu gestaltete Bedienoberfläche von ICQ 6 soll die Steuerung der Software massiv vereinfachen. Dazu gibt es eine Schnellschreibfunktion, über die Nachrichten direkt in der Kontaktliste eingegeben werden können. Das erspart zwar das Öffnen eines Nachrichtenfensters, aber dafür muss ein spezieller Eingabebereich in der Kontaktliste geöffnet werden. Damit fallen ähnlich viele Arbeitsschritte zum Schreiben einer Nachricht an.

Stellenmarkt
  1. TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG, Ditzingen
  2. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart

ICQ 6
ICQ 6
Eine ähnliche Funktion findet sich bei der Beantwortung von Nachrichten, auf die die Benachrichtigungsfunktion aufmerksam gemacht hat. Dann kann dem Kontakt direkt im Benachrichtigungsfenster eine Antwort geschrieben werden. Diese Benachrichtigungsfunktion zeigt auch alle eingegangenen Nachrichten, wenn man mal nicht am Rechner war.

Um die Übersicht verschiedener Chats zu erhöhen, bietet ICQ nun endlich auch Tabbed-Unterstützung. Somit erscheinen mehrere Unterhaltungen in einem Nachrichtenfenster und der Nutzer kann zwischen diesen umschalten. Dies soll die Fensterflut verringern, wenn man sich mit mehreren Gesprächspartnern auf dem Textweg unterhält. Alternativ kann diese Neuerung auch in den Optionen deaktiviert werden.

ICQ 6
ICQ 6
Die Macher von ICQ haben die History-Funktion wieder in die Software integriert, um in einer geführten Textunterhaltung nachschlagen zu können. Zwischenzeitlich wurde diese Funktion aus ICQ rausgenommen. Die Entwickler versprechen, dass die neue gestaltete Oberfläche nicht mehr so träge reagieren soll wie die Vorgängerversionen.

ICQ 6 steht ab sofort für die Windows-Plattform in englischer Sprache als 11-MByte-Archiv kostenlos zum Download bereit. Wann die Software in deutscher Sprache erscheint, ist nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 128,15€ + Versand
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Kiff124 09. Okt 2007

einfach auf EINSTELLUNGEN -> VERLAUF -> VERLAUF SPEICHERN häcken wegsetzten

frolueb 15. Mai 2007

wenn man noch die Kontakte besser verwalten könnte, dann wäre er sogar perfekt.. aber...

ghosty 01. Mai 2007

Das ist richtig. Allerdings sind auch die Status-Nachrichten auf 250 Zeichen bzw. eine...

FlexiFlatler 19. Apr 2007

Dieses häßliche Seegrasgrün finde ich ja voll geil.

SonicXT 19. Apr 2007

Sprich, man könnte auch einfach ein paar nennen, jeder kann sie ausprobieren wie er...


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /