Nachrichtenportale locken Internetbesucher in Scharen an

Klassische Verlage bauen ihre Online-Angebote aus

Dass das Internet ein schnelles Medium ist, ist für viele Benutzer ein Grund, sich bei Online-Nachrichtenportalen zu informieren. Im ersten Quartal 2007 hat die Nutzung von Nachrichtenportalen im Internet ein neues Allzeithoch erreicht. Allein die 20 erfolgreichsten Seiten in Deutschland wurden in dieser Zeit insgesamt 896 Millionen Mal besucht, geht aus einer Untersuchung des Bitkom-Branchenverbandes hervor.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Vergleich zum Vorjahr ist dies ein Plus von 12 Prozent. In den ersten drei Monaten 2006 erreichten die 20 erfolgreichsten Nachrichtenseiten 796 Millionen Besuche, 2005 waren es laut Bitkom 595 Millionen. Im Blickpunkt waren Portale, die sich von der Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) prüfen lassen. Dies sind bei weitem nicht alle großen Nachrichtenportale.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter/in (m/w/d) Web-Relaunch
    Hochschule Furtwangen, Furtwangen im Schwarzwald
  2. Digital Mover (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
Detailsuche

"Gerade bei großen Ereignissen wie der Bundestagswahl und Olympischen Spielen schnellen die Nutzerzahlen der Nachrichtenseiten nach oben", sagte Jörg Menno Harms, Vizepräsident des Bitkom.

Die klassischen Medienhäuser haben auch im Netz Fuß gefasst und verzeichnen einen Großteil der Abrufe. Die klassischen Verlage bauen zudem verstärkt ihre Online-Angebote aus. In einigen Verlagen gilt bei Tageszeitungen bereits das Prinzip "Online first", so Bitkom, wenngleich keine Beispiele genannt wurden.

Im 1. Quartal 2007 wurden für Online-Werbung 174 Millionen Euro ausgegeben, über die sich die Portale auch größtenteils finanzieren, während Abo-Gebühren hier zu Lande eher selten sind. Die Online-Werbeumsätze konnten gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Plus von 45 Prozent verbuchen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ruprecht 19. Apr 2007

IT - News https://www.golem.de und http://www.heise.de was sonst... ;) Internet...

Korrumpel 19. Apr 2007

Oou Mann, seid Ihr der deutschen Sprache nicht mächtig? Allzeit bedeutet "zur jeder...

heinz0r2k7 18. Apr 2007

... von wem sonst sollte eine solche Nachricht erscheinen. Wahr oder nicht wahr, hinter...

Michael - alt 18. Apr 2007

Daß das so geschehen würde, ist seit 1999 bekannt. Allerdings war die Prognose, da...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Storytelling
IT-Projekte beginnen mit guten Geschichten

Wer in Unternehmen über das Geld verfügt, versteht nicht unbedingt etwas von IT. Wie wir Vorgesetzte von Projekten überzeugen können.
Ein Ratgebertext von Felix Uelsmann

Storytelling: IT-Projekte beginnen mit guten Geschichten
Artikel
  1. FBI: Krypto-Queen auf Liste der zehn meistgesuchten Verbrecher
    FBI
    "Krypto-Queen" auf Liste der zehn meistgesuchten Verbrecher

    Das FBI ist sehr an Ruja Ignatova interessiert: Die als "Krypto-Queen" bekannte Betrügerin kommt auf die Liste der zehn meistgesuchten Verbrecher.

  2. Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
    Ron Gilbert
    Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

    "Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

  3. Rufus Beta 3.19: Installationstool umgeht Onlinekontozwang von Windows 11
    Rufus Beta 3.19
    Installationstool umgeht Onlinekontozwang von Windows 11

    Windows 11 ohne Microsoft-Konto installieren: In der Beta 3.19 von Rufus ist das wieder möglich. Das Tool kann auch andere Sperren umgehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€, Be Quiet Silent Tower 159,90€) • iPhone SE (2022) günstig wie nie: 481,41€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /