Abo
  • Services:
Anzeige

Interview: "Ubuntu ist Mitglied der Debian-Familie"

Golem.de: Andreas Barth zweifelte aber auch Ubuntus Erfolg an und schob es auf viel Marketing.

Shuttleworth: Diese These ist schwer zu glauben, wir bekommen täglich etwa doppelt so viele Fehlerberichte wie das Debian-Projekt. Das heißt nicht, dass Ubuntu doppelt so viele Fehler hat, es spricht für die Masse an Nutzern. Es macht mich betroffen, dass er Ubuntu nur für einen Marketing-Hype hält. Wir haben eine große Community, die sich um so viele Bereiche in Ubuntu kümmert.

Anzeige

Ich wollte nie eine Feindschaft zwischen Debian und Ubuntu. Wir haben dasselbe Ziel: Menschen mit freier Software zu versorgen, die sich einfach nutzen lässt und zuverlässig ist. Es ist einfach, jemanden bei Debian zu finden, der hässliche Dinge über Ubuntu sagt. Aber damit kommt man nicht an das "Herz" unserer Beziehung. Und jede Beziehung ist doch auch Arbeit, ich werde mich auch weiter einem gesunden Verhältnis zwischen Debian und Ubuntu widmen und es stört mich, wenn Kommentare wie die von Andreas als repräsentative Meinung betrachtet werden.

Golem.de: Dann kommen wir doch auf den Erfolg von Dapper Drake zu sprechen, für das es länger Support gibt als für die üblichen Versionen. Nach der Veröffentlichung gab es viele Leute, die sich über Fehler in Dapper beschwerten. Wie sehen Sie den Erfolg?

Shuttleworth: Es ist fantastisch! Gerade kürzlich wurde IBM DB2 für Dapper zertifiziert. So etwas ist wichtig für die Akzeptanz von Dapper in Firmen, die lange planen wollen. Die Support-Zeit ist ein wichtiger Aspekt, wenn sich Firmen für Ubuntu entscheiden. Andererseits habe ich schon erstaunlich viele Leute gesehen, die die Veröffentlichungen mit 18-monatigem Support auf Servern einsetzen. Daher müssen wir uns auch diesen widmen, um Server-Qualität zu erreichen.

Wir haben viel daran gearbeitet, um Dapper fehlerfrei zu halten und daher sind wir in der Lage, es so lange zu unterstützen. Mit der Codebasis sind wir sehr zufrieden.

Golem.de: Welches wird denn die nächste Version mit Long-Term-Support sein?

Shuttleworth: Das haben wir noch nicht entschieden, sondern sprechen noch mit dem technischen Vorstand bei Canonical darüber. Ich denke Feisty+2 bzw. Gutsy+1 wird es wohl werden.

 Interview: "Ubuntu ist Mitglied der Debian-Familie"Interview: "Ubuntu ist Mitglied der Debian-Familie" 

eye home zur Startseite
Hans Kehler 29. Mai 2009

Was für ein Stuss... Bin durch Zufall über den Artikel und diese mehr als zweifelhaften...

ananonmyous 22. Apr 2007

2 Möglichkeiten: a) er will trollen, b) er rafft es wirklich nicht. ich vermute ersteres

Onez 21. Apr 2007

Der Typ ist wirklich cool.

Pilgervater 20. Apr 2007

Das kenn ich doch auch noch: FlowerPower

sleipnir 19. Apr 2007

...dass Zeta ein Frauenbetriebssystem ist... XD


nion's blog / 21. Apr 2007

Errm Mark Shuttleworth...

node-0 / 19. Apr 2007



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  4. Lidl Digital, Leingarten


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!
  3. MX Low Profile im Hands On Cherry macht die Switches flach

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Glasfaser

    Pedrass Foch | 06:24

  2. Re: Gute Shell

    shiruba | 06:18

  3. Re: ungeschirmte DSL Leitungen?

    Pedrass Foch | 06:12

  4. Re: Tank

    Pedrass Foch | 06:06

  5. Man ist auf seinem device halt nur selbst nicht Root

    GnomeEu | 05:34


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel