Abo
  • IT-Karriere:

Wurm nutzt offenes Sicherheitsloch im Windows Server aus

RPC-Sicherheitsleck erlaubt Ausführung von Programmcode

In der vergangenen Woche hatte Microsoft auf ein nicht geschlossenes Sicherheitsloch im Windows Server hingewiesen. Das Risiko wurde von Redmond als wenig gefährlich klassifiziert. Zu dem Zeitpunkt war bereits Schadcode im Internet entdeckt worden. Wenige Tage später machte ein erster Wurm die Runde, der sich das Sicherheitsloch zu Nutze macht. Einen Patch gibt es bislang nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Sicherheitsleck steckt in den RPC-Funktionen des DNS-Service vom Windows Server 2000 sowie 2003 und im Windows Small Business Server 2000 sowie 2003. Ein Angreifer kann das Sicherheitsleck ausnutzen, indem er speziell formatierte RPC-Pakete an einen entsprechend verwundbaren Server sendet. Dann kann Programmcode auf dem Server ausgeführt werden, womit ein Angreifer ein fremdes System unter seine Kontrolle bringen kann.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Nürnberg
  2. Team GmbH, Paderborn

Microsoft hat das Sicherheitsloch als wenig gefährlich dargestellt, da der im Internet zu findende Schadcode noch keine starke Verbreitung gefunden habe. Die Sicherheitsspezialisten von McAfee und Symantec berichten hingegen übereinstimmend, dass bereits starke Wurmaktivitäten bemerkt wurden. Der Schädling öffnet eine Hintertür auf dem befallenen System und wartet auf weitere Instruktionen. Entsprechende Server könnten so für den Aufbau eines Botnets missbraucht werden, um etwa massenhaft Spam zu versenden.

Bis zum Erscheinen eines Patches empfiehlt Microsoft die Abschaltung des RPC-Dienstes, um eine Ausnutzung der Sicherheitslücke zu verhindern. Wann Microsoft einen Patch für den Windows Server 2000, 2003 sowie den Windows Small Business Server 2000 und 2003 bereitstellen wird, ist nicht bekannt. Möglicherweise erscheint der Patch erst am nächsten geplanten Patch-Day am 8. Mai 2007.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 49,70€

Silke Leipold 25. Apr 2007

Weil sich Arcor um gar nichts kümmert. Den Verein kann man vergessen. Server geht nicht...

mag3rquark 18. Apr 2007

Denkt ihr beiden auchmal nach, es ist in UN üblich des Rating einer sicherheitslück...

It's Me 17. Apr 2007

Das stimmt wohl nicht immer zum Beispiel hier http://secunia.com/advisories/21820/ die...

tech64324 17. Apr 2007

...denn, das Sicherheitsloch betrifft nicht den RPC Dienst selber, sondern RPC Aufrufe...


Folgen Sie uns
       


Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32

Wir vergleichen native ARM64-Anwendungen mit ihren emulierten x86-Win32-Pendants unter Windows 10 on ARM.

Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32 Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /