Abo
  • IT-Karriere:

Sun und Fujitsu-Siemens bauen Sparc-Server

Drei neue Server-Linien mit bis zu 128 Kernen pro Rack

Der erste Kunde für Suns neue Strategie, seine CPU-Designs auch an andere Hersteller zu lizenzieren, heißt Fujitsu-Siemens. Die beiden Unternehmen haben gemeinsam drei neue Modellreihen an Solaris-Servern entwickelt, die den Markt aufrollen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sparc-Server M5000 von Sun
Sparc-Server M5000 von Sun
Nach Angaben der beiden Partner sind die neuen Systeme die schnellsten Solaris-Systeme, die derzeit für Geld zu haben sind. Sun und Fujitsu-Siemens verkaufen die gleiche Hardware, lediglich die Frontplatte unterscheidet sich. Am Markt differenzieren wollen sich die beiden Unternehmen durch die mitgelieferten Softwarepakete und den Service.

Stellenmarkt
  1. Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Potsdam
  2. Institut Franco-Allemand de Recherches Saint-Louis, Weil am Rhein

Nicht nur im klassischen Bereich der Super-Computer erhoffen sich Sun und Fujitsu-Siemens gute Chancen. Da die Kombination aus Sparc-Prozessor und Solaris-Betriebssystem auch bei Java-Anwendungen, die auf dem Server gehostet werden, deutlich schneller sein soll, sind die neuen Rechner auch auf den wachsenden Markt der Applikationsserver ausgerichtet. Auch die Konsolidierung mehrerer Rechner in virtuellen Systemen soll sich mit den Maschinen einfacher, stabiler und schneller bewerkstelligen lassen.

Sparc-Server M8000 von Sun
Sparc-Server M8000 von Sun
Die Ähnlichkeit der drei neuen Linien beginnt schon beim Namen: Als T1000/2000, M4000/5000 und M8000/9000 bieten beide Hersteller die Server an. Die erste Linie arbeitet mit dem UltraSparc T1, die M-Serie mit dem Sparc64 VI. In der größten Ausbaustufe passen mit der M9000 bis zu 64 Dual-Core-Prozessoren mit je 2,4 GHz in ein Rack, die über bis zu 2 Terabyte Speicher befehlen können.

Preise nannten sowohl Sun als auch Fujitsu-Siemens noch nicht. Die drei neuen Modellreihen sollen jedoch ab sofort ausgeliefert werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 85,04€ + Versand)
  2. (u. a. Philips 55PUS8303 Ambilight-TV für 699€ statt 860€ im Vergleich und weitere TV-Angebote)
  3. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...

Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Smartphone Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
  2. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  3. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht

    •  /