Abo
  • Services:

Samsung umarmt HD-DVD

Hersteller kündigt vollwertigen Kombi-Player für Blu-ray Disc und HD-DVD an

Bisher hatte sich Samsung nur dem Blu-ray-Lager zugeordnet und dort als erster Hersteller mit einem passenden Abspielgerät aufgewartet - dem BD-P1000, der bald mit dem BD-P1200 einen verbesserten Nachfolger erhält. Nun kündigte Samsung ein Gerät an, das hochauflösende Filme sowohl von Blu-ray Discs als auch von HD-DVDs abspielt.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung will mit seinem "Duo HD Player" mit der Modellbezeichnung BD-UP5000 den Kunden die Frage abnehmen, für welches der beiden konkurrierenden DVD-Nachfolgeformate sie sich denn entscheiden sollen. Auch der Chef von Warner Home Video, Ron Sanders, den Samsung in seiner Produktankündigung zu Wort kommen lässt, sieht in Kombi-Playern die Chance, die Verwirrung und das Zögern der Kunden in Bezug auf HD-Medien zu reduzieren.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart

LG Electronics war zwar schneller mit seinem Kombi-Player für HD-DVD und Blu-ray, doch das "Super Multi Blue-Player BH 100" getaufte Gerät kann die HD-DVD-Menüs mangels HDi-Unterstützung nicht darstellen, sondern nur die auf den Medien befindlichen Videos direkt abspielen. Deswegen fehlt dem LG-Kombi-Player auch das HD-DVD-Logo. Samsungs Duo HD hingegen soll kompatibel sowohl zu den mittels BD-Java erstellten Blu-ray- als auch mittels HDi erstellten HD-DVD-Menüs und jeweiligen interaktiven Inhalten sein.

"Als Mitglied des DVD Forum und Mitwirkender der DVD-Industrie erkennen wir an, dass sowohl HD-DVD- als auch BD-Formate ihren Wert haben. Deshalb haben wir uns entschieden, einen Dual-Format-Player auf den Markt zu bringen", so Dongsoo Jun, Executive Vice President der Digital AV Division von Samsung Electronics.

Interessant ist, dass der Samsung-Manager auch einen reinen HD-DVD-Player nicht ausschließt - Samsung sei flexibel genug, so ein Produkt zu vermarkten, sofern die Kunden es nachfragen. Es geht nicht um Technik, sondern darum, was der Kunde wünsche. Samsung hält sich so die Türen offen, während sich Sony voll auf sein Blu-ray-Format einschießt und davon ausgeht, die HD-DVD in spätestens drei Jahren besiegt zu haben.

Samsungs reiner Blu-ray-Player BD-P1200 löst im Laufe des April 2007 in den USA den zumindest zeitweilig von Problemen geplagten BD-P1000 ab. Der Kombi-Player Duo HD BD-UP5000 soll dort "rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft" folgen. Was das Gerät voraussichtlich kosten wird und wann es nach Europa kommt, wurde noch nicht verkündet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

007 07 19. Apr 2007

Nun, Samsung ist der größte Produzent was RAM Speicher angeht und stellt den Großteil...

Michael Sedlaczek 17. Apr 2007

Danke! Das war auch mein erster Gedanke! "embrace" in diesem Zusammenhang mit "umarmen...

Graf Porno 17. Apr 2007

Warum lest ihr Nachrichten über HD DVD / BlueRay: [ ] Um mich drüber aufzuregen [ ] Weil...

Boergi 17. Apr 2007

Ich werde noch warten bis diese Geräte ausgereift sind und dann auch nur ein Combigerät...

Adalbert 16. Apr 2007

Wie knuddelig!


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /