Abo
  • IT-Karriere:

Virtual Me - Big Brother, Fear Factor und Co. für jeden

Endemol und EA arbeiten an Online-Gemeinschaft

Electronic Arts (EA) und die Fernsehproduktionsfirma Endemol werden Sendungen wie Big Brother, Fear Factor und Deal or No Deal auch online erlebbar machen. Mit einem eigenen Avatar können Spieler dann in virtuellen Versionen der TV-Sendungen teilnehmen - auch eine Kopplung von Fernsehen und Online-Spiel ist geplant, losgehen soll es mit Big Brother.

Artikel veröffentlicht am ,

Virtual Me
Virtual Me
Die Entwicklung der Virtual Me genannten Online-Gemeinschaft übernimmt Electronic Arts. Viel wurde noch nicht verraten, die Erstellung des virtuellen Alter Ego - auch als Avatar bezeichnet - soll jedoch über die noch nicht gestartete Website VirtualMe.com erfolgen. Über die Avatare können die Spieler miteinander in Kontakt treten.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. BWI GmbH, Nürnberg, Pfungstadt, Rheinbach

Virtual Me
Virtual Me
Die Avatare werden, so versprechen es die Partner, wie "erstaunlich lebensechte Cyber-Klone" aussehen, die den eigenen Wünschen angepasst werden können. In den virtuellen Versionen der Endemol-Talentshows kann der eigene Avatar dann zum Popstar, Filmstar oder Actionstar aufsteigen, so die nebulöse Beschreibung. Wird es also letztlich nur eine Verbindung aus Chat-Gemeinschaft und Browser-Spielen?

Ziel der Virtual-Me-Gemeinschaft ist laut Edemols Kreativ-Chef Peter Bazalgette, gemeinsam mit EA Ideen zu suchen und umzusetzen, um Internet- und Fernsehunterhaltung zu verbinden. Wie das bei Big Brother aussehen wird, wurde noch nicht erklärt. Im Zusammenhang mit der Sendung soll Virtual Me aber in einigen Monaten starten. Ob sich damit wieder mehr Zuschauer für die in Deutschland mittlerweile in der siebenten Staffel befindlichen Sendung finden werden, bleibt abzuwarten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. ab 369€ + Versand

Tunnelblick 18. Apr 2007

Es ist schon erstaunlich was so ein bißchen Werbung mit "Biobauern" und "McDonalds Scout...

BMS 17. Apr 2007

leider leider kann nur supporten: hoffentlich floppts da ich weder EA noch Big Brother...

verErzieher 17. Apr 2007

Ist doch klaro warum _wir_das machen - schließlich braucht die Industrie genügend HartzIV...

Sims-Liebhaber 16. Apr 2007

... wie bei "Die Sims"? Alle in ein Zimmer einsperren, den Mülleimer anzünden und...

innovator 16. Apr 2007

bei meinem vater im keller liegen hefte von 1957 - dort wird beschrieben wie wir...


Folgen Sie uns
       


LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test

Der Viewsonic X10-4K ist ein heller und farbtreuer 4K-Projektor - und kann einen Smart-TV ersetzen.

LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
    Mobilfunktarife fürs IoT
    Die Dinge ins Internet bringen

    Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
    Von Jan Raehm

    1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
    2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
    3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

      •  /