Abo
  • Services:

Spieletest: UEFA Champions League 2006-2007

Fifa 07 in neuem Gewand

Wer die Veröffentlichungspolitik von Electronic Arts kennt, wird sich wohl denken können, was dahinter steckt, wenn das Unternehmen gerade mal ein paar Monate nach der Veröffentlichung von Fifa 07 ein weiteres Fußballspiel unter dem Namen UEFA Champions League 2006-2007 in die Läden bringt: eine überzeugende Präsentation, eine große Lizenz - und ein nicht wirklich neues Gameplay.

Artikel veröffentlicht am ,

UEFA Champions League 2006-2007 (PC, Xbox 360, PS2, PSP)
UEFA Champions League 2006-2007 (PC, Xbox 360, PS2, PSP)
UEFA Champions League 2006-2007 ist im Grunde nicht viel mehr als ein neu verpacktes Fifa 07 - Spielmechanik, Bedienung und Optik auf dem Platz sind mehr oder weniger identisch. Somit gilt rein spielerisch all das, was bereits in unserem Test zu Fifa 07 gesagt wurde: Gerade im Vergleich zum großen Konkurrenten aus dem Hause Konami hat EA viel Boden gut gemacht, UEFA Champions League 2006-2007 spielt sich jedenfalls überraschend vielseitig; die teils deutlichen KI-Mängel müssen aber weiterhin in Kauf genommen werden.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. über PERSONALHAUS EXPERT, Bielefeld, Paderborn, Bünde, Herford, Gütersloh

UEFA Champions League 2006-2007 (PC)
UEFA Champions League 2006-2007 (PC)
Abseits des Spielgeschehens auf dem Platz gibt es dafür durchaus einige Neuerungen zu berichten, etwa was den Lizenzumfang angeht: Alle Teams und Spieler der wichtigen europäischen Ligen sind enthalten und ihren realen Vorbildern mal mehr, mal weniger gut nachempfunden, so dass die echten Gruppen des offiziellen UEFA-Champions-League-Turniers nachgestellt werden können oder aber alternativ auch mit einer eigens erstellten Mannschaft gegen die Top-Teams des europäischen Fußballs angetreten werden darf.

UEFA Champions League 2006-2007 (PC)
UEFA Champions League 2006-2007 (PC)
Auch bei den Spielmodi gibt es durchaus Neues und Abwechslungsreiches zu berichten: Im "Triple"-Modus etwa geht es darum, in nur einer Saison Meisterschaft, Pokal und Champions League nach Hause zu holen. Die Herausforderungsoption lässt einen hingegen berühmte Matches der Champions-League-Geschichte nachspielen - da obliegt es einem dann zum Beispiel, einen Rückstand in den letzten Spielminuten noch in einen Sieg umzudrehen.

UEFA Champions League 2006-2007 (PC)
UEFA Champions League 2006-2007 (PC)
Was die Präsentation angeht, macht EA wieder einmal im Grunde alles richtig: Stadionfahrten, Jubelszenen, Vor- und Nachberichterstattung lassen jedes Match nicht viel anders als eine TV-Berichterstattung erscheinen und haben immens viel Atmosphäre zu bieten. Wie schon angesprochen, sollten allerdings keine wirklichen grafischen Unterscheide zu Fifa 07 erwartet werden, das Ganze bewegt sich im Grunde komplett auf dem Vorjahresniveau.

UEFA Champions League 2006-2007 ist neben der hier getesteten PC-Version (40,- Euro) auch für die Xbox 360, die PlayStation 2 und die PlayStation Portable (PSP) im Handel erhältlich.

Fazit:
Wie zu erwarten war, hat Electronic Arts nur wenige Monate nach der Veröffentlichung von Fifa 07 praktisch keinerlei Anstrengungen unternommen, um das Gameplay des hauseigenen Fußball-Titels aufzuwerten - UEFA Champions League 2006-2007 ist somit nicht viel mehr als ein Fifa 07 in neuem Lizenzgewand. Wer das aktuelle Fifa schon besitzt, sollte sich das Geld also sparen, Neueinsteiger bekommen hingegen einen durchaus guten Sporttitel mit viel Atmosphäre und umfangreichem Lizenzpaket geboten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. bei dell.com
  3. und Vive Pro vorbestellbar
  4. für 147,99€ statt 259,94€

elmar rasch 30. Jul 2007

Ich kann mich Chrischi's Meinung nur anschließen. Dieses Spiel ist eigentlich schon ein...

Hagi18 21. Jun 2007

Ich suche vergebens nach einen Creatio Center für Uefa Champions League 06/07

Till 17. Apr 2007

Ja, dass EA hier den Meistertitel hat, ist ja jenseits aller Zweifel. Fifa spiele gibt...

SenfderZweite 17. Apr 2007

jup den eindruck habe ich auch, spieler scharf und rasen unscharf = sehr realistisch > haha


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /