Abo
  • Services:

QSC: ADSL2+ wird schneller, SHDSL günstiger

Q-DSLoffice mit 16 MBit/s im Downstream für 39,- Euro netto im Monat

Der DSL-Anbieter QSC hat sein Produktportfolio überarbeitet und bietet künftig Datenanbindungen auf Basis von ADSL2+ an, zudem senkt er die Preise für seine SHDSL-Angebote.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dem Namen "Q-DSLoffice" bietet QSC erstmals ein ADSL2+-Produkt mit bis zu 16 MBit/s Downstream und 1 MBit/s Upstream an. Der Preis inklusive Flatrate liegt bei 39,- Euro netto im Monat, also 46,41 Euro brutto. Mit dabei sind eine feste IP-Adresse, ein für die Vertragslaufzeit bereitgestelltes Modem und eine kostenfreie 0800-Service-Hotline rund um die Uhr. Hinzu kommen drei Domains, 50 MByte Webspace und 100 freie E-Mail-Adressen. Einen vorkonfigurierten Router gibt es für 10,- Euro Aufpreis im Monat.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  2. ELAXY | CREALOGIX, Jever, Puchheim bei München, Stuttgart

Zusätzlich senkt QSC die Preise für die symmetrischen Q-DSLmax-Produkte auf Basis von SHDSL. So gibt es Q-DSLmax in der kleinsten Variante als so genannte "Fair-Flat" ab 99,- Euro netto im Monat für eine symmetrische SHDSL-Verbindung mit bis zu 2 MBit/s und maximal 5 GByte Transfervolumen im Monat. Wird mehr Traffic verbraucht, steigt der Preis auf pauschal 149,- Euro netto für den jeweiligen Monat.

Die 4-MBit/s-Variante ist ab sofort für 249,- Euro statt 298,- Euro netto zu haben, die Variante mit 6 MBit/s kostet 549,- statt 589,- Euro netto. Beide Versionen werden als Flatrate abgerechnet. Die bisher kleinste Q-DSLmax-Variante mit asymmetrischen 2 MBit/s im Down- und 1 MBit/s im Upstream entfällt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 762,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 798,04€)
  2. 39,90€ (Vergleichspreis 47,89€)
  3. (u. a. HP Pavilion 32"-WQHD-Monitor für 249€)
  4. 86,99€ (Bestpreis!)

megaheld 17. Apr 2007

ist definitiv ganz vorne dank SDSL-Technik. Keine Beeinflussung von Up- und Download...

FlexiFlatler 16. Apr 2007

Ja, die sind auch sehr nach meinem Geschmack. Ich lade zwar gern mal ganze ISOs...

fastforward 16. Apr 2007

wenn man richtig liest , steht immer geschrieben BIS ZU 16MBit/s (!) das ist wie beim...

marcel83 16. Apr 2007

Die schönste Antowort überhaupt ist ja: it depends ... Video-Streaming und Webradio...

Stochhabpler 16. Apr 2007

Wow! Gibt's auch linkdrehende Paket-Header? Sind die Router biologisch abbaubar? Zahlt...


Folgen Sie uns
       


Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert

Quicksync ist eine überfällige Neuerung für Adobe Premiere. Wir haben die Hardwarebeschleunigung ausprobiert.

Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /