Abo
  • Services:

Silverlight: Microsofts Flash-Konkurrent mit neuem Namen

Plug-In für Internet Explorer, Firefox und Safari unter Windows und MacOS X

Mit "Silverlight" hat Microsoft auf der Konferenz der "National Association of Broadcasters" (NAB2007) seine Alternative zu Adobes Flash vorgestellt. Microsofts neues Browser-Plug-In hörte bisher auf den Namen "Windows Presentation Foundation Everywhere" (WPF/E), soll in verschiedenen Browsern auf unterschiedlichen Plattformen laufen und die Basis für die Verbreitung von Inhalten der nächsten Generation sowie "Rich Interactive Applications" (RIAs) darstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

Silverlight soll für Windows und MacOS X zu haben sein und neben Microsofts Internet Explorer auch die Browser Firefox und Safari unterstützen.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Im Kern basiert Silverlight auf Microsofts .NET Framework, Entwickler sollen so bereits vorhandene Kenntnisse und Fähigkeiten nutzen können, Gleiches gilt für Entwicklungswerkzeuge wie Microsofts Expression Studio und Visual Studio. Neu hinzu kommt der Expression Media Encoder, mit dem sich digitales Video für die Veröffentlichung im Web aufbereiten lässt. Diverse Ausgangsformate wie AVI, QuickTime oder WMV lassen sich damit konvertieren, sowohl auf dem Desktop als auch auf Windows-Servern. Dabei soll der Expression Media Encoder im Laufe des Jahres kostenlos zu haben sein. Eine Hardware-Beschleunigung zur Kodierung soll es in Kombination mit dem Tarari-Encoder-Accelerator geben.

Silverlight setzt dabei auf Windows Media Video (WMV), Microsofts Implementierung des VC-1-Videostandards. So sollen sich zahlreiche schon heute im Netz stehende Videos auch mit Silverlight nutzen lassen. Zudem werden damit interaktive Videos unterstützt - vom Vollbild in HD bis hin zu mobilen Anwendungen. Auch kommt Silverlight so von Hause aus mit DRM daher und soll als "PlayReady" gekennzeichnete Inhalte abspielen können, sowohl unter Windows als auch auf Macs.

Auf Server-Seite soll der kommende Windows-Server "Longhorn" für die Lösung eine höhere Skalierbarkeit auf gleicher Hardware mitbringen. Zudem kündigte Microsoft das "Internet Information Services 7 Media Pack" an, das als kostenloser Download Longhorn um Funktionen wie eine Bitraten-Begrenzung erweitern soll.

Microsoft zeigt Silverlight zusammen mit dem Expression Media Encoder und Tarari Encoder Accelerator auf der NAB2007, weitere Details sollen auf Microsofts Webkonferenz Mix07 am 30. April 2007 in Las Vegas bekannt gegeben werden. Seit Februar steht bereits eine Vorabversion von Silverlight alias WPF/E zum Download bereit. Diese kann bis zum 1. Juni 2007 genutzt werden und unterstützt den Internet Explorer 6.0 und 7.0 sowie Firefox ab 1.5.0.8 und 2.0.



Anzeige
Top-Angebote
  1. beim Kauf eines 100€ Amazon-Geschenkgutscheins
  2. (heute u. a. Xbox Game Pass 3 Monate für 19,99€, Steelbooks wie Spider-Man Homecoming Blu-ray...
  3. (u. a. Samsung UE-55NU7179 TV 455€)

Ekelpack 15. Mai 2007

Naja... wenn Silverlight erstmal für mono implementiert ist (was ja gerade in der Mache...

AlgorithMan 17. Apr 2007

wenn das MS erlauben würde, dass das "I" für "Internet" steht, würden kunden davon...

AlgorithMan 16. Apr 2007

das ist Firmenpolitik nennt sich vendor-lock-in

Birdy 16. Apr 2007

Z.B. http://www.adobe.com/svg/eol.html Auch hat sich der SVG-Support in den Restlichen...

5u61r4c10r 16. Apr 2007


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad A485 - Test

Wir testen Lenovos Thinkpad A485, ein Business-Notebook mit AMDs Ryzen. Das 14-Zoll-Gerät hat eine exzellente Tastatur und den sehr nützlichen Trackpoint als Mausersatz, auch die Anschlussvielfalt gefällt uns. Leider ist das Display recht dunkel und es gibt auch gegen Aufpreis kein helleres, zudem könnte die CPU schneller und die Akkulaufzeit länger sein.

Lenovo Thinkpad A485 - Test Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
    Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
    Auf zum Pixelernten!

    In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

      •  /