Abo
  • Services:

IDF: Neues PCI-Express "Geneseo" schon 2009?

Erweiterung für PCI-Express als Anbindung von Spezialprozessoren

Am Vortag des am 17. April 2007 in Peking startenden "Intel Developer Forum" (IDF) hat Intel in Vorträgen vor der Presse die Pläne zum Projekt "Geneseo" weiter umrissen. Die auf dem letzten IDF angestoßene Initiative macht Fortschritte und soll vielleicht schon 2009 Spezialprozessoren wie Grafikchips und XML-Beschleuniger direkt an die CPU anbinden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Konzept, das Intel auf dem IDF Fall 2007 erstmals vorstellte, sollen Beschleunigerkarten aller Art eine bessere Anbindung an Speicher und Prozessor eines PC-Systems erhalten. Dafür soll "Geneseo", das bisher nur unter seinem Codenamen bekannt ist, auf PCI-Express aufsetzen - genauer auf PCI-Express 2.0, zu dem es steckplatz- und softwarekompatibel sein soll. Wie der Bus oder eventuelle serielle Verbindungen aber gestaltet werden, verrät Intel jetzt noch nicht.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Geneseo befindet sich noch in der Vorschlagsphase. Die Mitglieder des über alle PCI-Standards wachenden Gremiums PCI-SIG haben nun noch bis Ende 2007 Zeit, Vorschläge für die Umsetzung des Standards einzureichen. Anfang 2008 erwartet Intel dann eine Version 1.0 der Spezifikation für Geneseo, erste Produkte könnten bereits 2009 auf den Markt kommen.

Hinter Geneseo steckt jedoch nicht nur die schnelle Anbindung von anderen Chips an den Hauptprozessor - das ist mit Grafikkarten schon seit AGP Realität. Vielmehr soll das Bus-System auch Cache-Kohärenz beherrschen. Das war bisher nur mit AMDs Gegenvorschlag "Torrenza" möglich, da diese Steckplätze für Beschleunigerkarten mit dem dafür schon von jeher geeigneten HyperTransport angebunden sind. Intel betonte auf Nachfragen, dass man statt HyperTransport lieber auf einen offenen und überall verbreiteten Industriestandard aufbauen wolle. Damit hat AMD nun noch knapp ein Jahr Zeit, Torrenza-Plattformen in den Markt zu bringen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Skyrim VR, Battlefront 2, GTA 5, Wolfenstein 2)
  2. (-20%) 31,99€
  3. 288,00€

,. 17. Apr 2007

Jo! Sogar absolut deplaziert. Selbst die alten Xeons konnten schon 64bit. Ich finde es...

Teddy 16. Apr 2007

Ah ja, danke für die Information!

schnuffi 16. Apr 2007

laut der letzten Meldung unseres Exklusivwasserstandsmeldereporters "haste ochwas...

schnuffi 16. Apr 2007

Gerüchte über einen per Handy übertragenen tödlichen Virus, haben in Teilen Pakistans...


Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    •  /