• IT-Karriere:
  • Services:

Intel Developer Forum startet in Peking

Erstes Spring-IDF außerhalb der USA

Am kommenden Dienstag, dem 17. April 2007, beginnt in der chinesischen Hauptstadt Peking das erste "IDF-Spring" (Intel Developer Forum), das nicht in den USA stattfindet. Intel hatte die eigentlich eher lokale Konferenz kurzfristig zu einer seiner zentralen Jahresveranstaltungen umgewidmet.

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem Intel seine Entwicklerkonferenzen im Zuge allgemeiner Sparmaßnahmen Ende 2006 zusammengestrichen hatte, wurde das bereits für das Frühjahr 2007 in Peking geplante IDF kurzerhand zum "IDF Fall 2007" umdeklariert. Bisher hielt Intel jedes Jahr stets zwei "große" IDFs ("Spring" und "Fall") mit tausenden von Besuchern in San Francisco ab. Zudem gab es bis zu zehn kleinere Konferenzen an verschiedenen Orten in aller Welt. Da Intel inzwischen im boomenden China auch massiv investiert, unter anderem mit einer eigenen Chipsatz-Fabrik, wurde die chinesische Hauptstadt nun mit einem der "Key-IDFs" bedacht, wie die in Zukunft mindestens drei Veranstaltungen pro Jahr genannt werden.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, St. Gallen (Schweiz), Freiburg, München, Home-Office
  2. MLP Finanzberatung SE, Wiesloch bei Heidelberg

IDF in Peking
IDF in Peking
Dass Peking nicht nur ein besonders kostengünstiger Ausweichort für das IDF ist, belegt auch die Liste der Keynote-Sprecher: Mit Pat Gelsinger und Justin Rattner geben sich gleich am ersten Tag zwei Intel-Vize-Präsidenten die Ehre. Und auch die Premiere der neuen UMPC-Plattform um dem Prozessor McCaslin steht auf dem Programm, ebenso wie die Prämierung des besten Mini-PCs der "Core Challenge.

Daneben werden die letzten Details der Santa-Rosa-Plattform und weitere Informationen zu den kommenden CPU-Designs Penryn und Nehalem erwartet. Auch den mit Penryn anstehenden SSE4-Befehlssatz will Intel erstmals ausführlich vorstellen. Ob allerdings auch der inzwischen schon sagenumwobene "Tigerton" - Intels seit Jahren von Roadmap zu Roadmap verschobener Quad-Core-Xeon mit nur einem Die - in Peking Premiere feiert, steht noch in den durch den Smog der 8-Millionen-Stadt kaum zu erspähenden Sternen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)

Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

    •  /