Abo
  • IT-Karriere:

SwissVPN - Sicher surfen an öffentlichen HotSpots

VPN sichert Funkstrecke ab

Der Schweizer WLAN-Anbieter Monzoon Networks startet unter dem Namen SwissVPN einen an Nutzer öffentlicher WLANs gerichteten VPN-Dienst. Die Daten werden dabei durch einen verschlüsselten Kanal getunnelt und sind somit nicht für jeden anderen WLAN-Nutzer einsehbar.

Artikel veröffentlicht am ,

SwissVPN soll die Funkstrecke in öffentlichen WLANs sichern, wenn über öffentliche Hotspots, fremde Heim- oder Firmennetze gesurft wird. Verschlüsselt wird der Weg zwischen dem eigenen Rechner und dem Rechenzentrum von Monzoon in Zürich. Von dort geht es dann ganz normal ins Internet.

Stellenmarkt
  1. Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV), München
  2. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin-Kreuzberg,Berlin

Dabei wählt Monzoon den Weg über das Point-to-Point Tunneling Protocol (PPTP), nutzt eine MPPE-Verschlüsselung mit 128 Bit und MS-CHAPv2 zur Authentifizierung.

Abgerechnet wird vorab, der Preis liegt bei 5,- Euro pro Monat.

Monzoon selbst betreibt ein Netz von Hotspots an z.B. Flughäfen, Hotels und Konferenzzentren, die als "neutrale Plattform" zur Verfügung gestellt werden. Nutzer können auswählen, über welchen Monzoon-Partner sie surfen wollen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 107,00€ (Bestpreis!)
  2. 92,60€
  3. 135,80€
  4. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...

vodamaxe 25. Aug 2009

SwissVPN speichert logs. da wurd ich die finger von lassen wenn starke privacy gefragt...

achso ja klar 11. Feb 2008

ja richtig, dein beitrag is gold wert und der ist dreck. das wolltest du doch sagen...

trottel oder wie 11. Feb 2008

du vogel, kannst auch aus deutschland nutzen. im internet gibt es keine grenzen. :P und...

spocky 15. Apr 2007

Klar. Ich kann mir auch einen Pizzaofen in den Garten bauen und mir wunderbar leckere...

neugieriger 13. Apr 2007

Auf der Website konnte ich leider nichts entdecken, ich frage mich aber, wieviel Kunden...


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /