SwissVPN - Sicher surfen an öffentlichen HotSpots

VPN sichert Funkstrecke ab

Der Schweizer WLAN-Anbieter Monzoon Networks startet unter dem Namen SwissVPN einen an Nutzer öffentlicher WLANs gerichteten VPN-Dienst. Die Daten werden dabei durch einen verschlüsselten Kanal getunnelt und sind somit nicht für jeden anderen WLAN-Nutzer einsehbar.

Artikel veröffentlicht am ,

SwissVPN soll die Funkstrecke in öffentlichen WLANs sichern, wenn über öffentliche Hotspots, fremde Heim- oder Firmennetze gesurft wird. Verschlüsselt wird der Weg zwischen dem eigenen Rechner und dem Rechenzentrum von Monzoon in Zürich. Von dort geht es dann ganz normal ins Internet.

Stellenmarkt
  1. IT-Architektin bzw. IT-Architekt (m/w/d)
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
  2. IT-Manager / Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Dr. Becker Burg-Klinik, Dermbach
Detailsuche

Dabei wählt Monzoon den Weg über das Point-to-Point Tunneling Protocol (PPTP), nutzt eine MPPE-Verschlüsselung mit 128 Bit und MS-CHAPv2 zur Authentifizierung.

Abgerechnet wird vorab, der Preis liegt bei 5,- Euro pro Monat.

Monzoon selbst betreibt ein Netz von Hotspots an z.B. Flughäfen, Hotels und Konferenzzentren, die als "neutrale Plattform" zur Verfügung gestellt werden. Nutzer können auswählen, über welchen Monzoon-Partner sie surfen wollen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


vodamaxe 25. Aug 2009

SwissVPN speichert logs. da wurd ich die finger von lassen wenn starke privacy gefragt...

achso ja klar 11. Feb 2008

ja richtig, dein beitrag is gold wert und der ist dreck. das wolltest du doch sagen...

trottel oder wie 11. Feb 2008

du vogel, kannst auch aus deutschland nutzen. im internet gibt es keine grenzen. :P und...

spocky 15. Apr 2007

Klar. Ich kann mir auch einen Pizzaofen in den Garten bauen und mir wunderbar leckere...

neugieriger 13. Apr 2007

Auf der Website konnte ich leider nichts entdecken, ich frage mich aber, wieviel Kunden...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. Apple-Software-Updates: iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar
    Apple-Software-Updates
    iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar

    Die ersten größeren Aktualisierungen für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV sind da. Wer das iPhone 13 verwendet, profitiert besonders.

  2. Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
    Desktop-Betriebssystem
    Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

    Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

  3. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /