Abo
  • Services:
Anzeige

Französische DRM-Behörde nimmt Arbeit auf

Interoperabilität und Privatkopie sollen gesichert werden

Anfang April nahm die neu geschaffene "Regulierungsbehörde für technische Maßnahmen" (ARMT) in Frankreich ihre Arbeit auf, berichtet French-Law.net. Die aus sechs Mitgliedern bestehende Kommission soll "die Interoperabilität technischer Maßnahmen und die Privatkopie garantieren", erklärte der französische Minister für Kultur und Kommunikation, Renaud Donnedieu de Vabres, aus diesem Anlass.

Die Schaffung der Regulierungsbehörde ARMT war in dem im August 2006 verabschiedeten neuen Urheberrechtsgesetz (kurz DADVSI) festgelegt worden, mit dem Frankreich die EU-Richtlinie zum Urheberrecht von 2001 umsetzte. Damit sollte den Bedenken etlicher Abgeordneten im Hinblick auf die Entstehung monopolistischer Strukturen im Online-Musikmarkt Rechnung getragen werden, die durch DRM begünstigt werden können. Als Mittel zur Durchsetzung ihrer Anordnungen kann die ARMT hohe Geldstrafen gegen Unternehmen verhängen, die nicht Folge leisten.

Anzeige

Die sechs Mitglieder der Behörde werden von der Regierung per Dekret für eine sechsjährige Amtszeit bestimmt und sollen gänzlich unabhängig sein. Um die Unabhängigkeit zu garantieren, dürfen die Mitglieder in keiner Weise für Verwertungsgesellschaften oder in der Musik- und Filmproduktion und -vermarktung aktiv gewesen sein. Auch DRM-Geschäfte sind tabu. Die Mitglieder sind verpflichtet, alle derartigen Beziehungen aus der Vergangenheit und in Zukunft offen zu legen.

In der ersten Amtsperiode werden Jean Musitelli, Mitglied des obersten Verwaltungsgerichts, Marie-Françoise Marais vom Kassationsgericht, Patrick Bouquet vom Rechnungshof, Professor Pierre Sirinelli, Professor Christian Saguez und schließlich Tristan d'Albis von der Kommission zur Festlegung von Kopierabgaben die Geschäfte führen.

In seiner Rede aus Anlass der Amtseinführung der Mitglieder wies Kulturminister Donnedieu de Vabres auf die Bedeutung einer solchen Institution für die Aufrechterhaltung eines ausgewogenen Urheberrechts hin. Dazu gehörten im Informationszeitalter die Interoperabilität technischer Maßnahmen und die Durchsetzung gesetzlicher Ausnahmen beispielsweise für die Privatkopie und für Archivierungszwecke in Bibliotheken. [Robert A. Gehring]


eye home zur Startseite
Also... 15. Apr 2007

"Jeder dritte Mensch in der Schweiz ist eingewandert oder Nachkomme von Einwanderern...

Nomanalive 14. Apr 2007

trollst du hier schonwieder rum? erinner da an des eine thema wo du 2nicks genutzt hast *g*


Bibliothekarisch.de / 19. Nov 2008



Anzeige

Stellenmarkt
  1. persona service Freiberg, Freiberg
  2. Dataport, Bremen, Hamburg, Magdeburg
  3. Deloitte, Berlin
  4. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf oder Krefeld


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 45,99€
  2. 1,99€
  3. 15,29€

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  2. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  3. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  4. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen

  5. Sicherheitsupdate

    Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre

  6. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  7. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  8. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  9. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  10. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Re: Die Gier ist unermesslich

    picaschaf | 22:52

  2. Warum sollte das auch anders sein?

    Apfelbrot | 22:51

  3. Re: Munition für die politische Konkurrenz

    Teebecher | 22:49

  4. Re: Meltdown for dummies

    Stepinsky | 22:47

  5. Welches Deutschland meinst du?

    Mingfu | 22:47


  1. 19:09

  2. 16:57

  3. 16:48

  4. 16:13

  5. 15:36

  6. 13:15

  7. 13:00

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel