Foresight Linux 1.2 veröffentlicht

Distribution setzt auf Conary-Paketmanager

Die Linux-Distribution Foresight ist in der Version 1.2 erschienen. Foresight hebt sich von anderen Linux-Distributionen vor allem durch den von rPath entwickelten Paketmanager Conary ab. Darüber hinaus wurde bereits die neue GNOME-Version integriert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Foresight Linux 1.2 nutzt GNOME 2.18.1 als Desktop-Oberfläche, womit schon die ersten in GNOME 2.18 gefundenen Fehler behoben sind. Zusätzlich kommt nun der Linux-Kernel 2.6.20.6 zum Einsatz, wodurch sich vor allem im Bereich drahtloser Netzwerke die Treiber-Unterstützung verbessert haben soll. Weiterhin wurde Thunderbird auf die Version 2.0-RC1 aktualisiert und OpenOffice.org ist nun in der Version 2.2 enthalten.

Stellenmarkt
  1. Geoinformatiker*in (m/w/d) im Fachbereich Datenverarbeitung beim Amt für Landschaftspflege ... (m/w/d)
    Stadt Köln, Köln
  2. Geschäftsbereichsleiter IT (m/w/d)
    Klinikum Bayreuth GmbH, Bayreuth
Detailsuche

Das Besondere an Foresight ist, dass die Distribution auf den Paketmanager Conary aufsetzt, der von rPath entwickelt wurde. Dieser ist darauf ausgelegt, Pakete aus Online-Repositorys zu aktualisieren und lädt dabei nur die wirklich geänderten Dateien anstatt eines kompletten Paketes herunter. Damit wird Bandbreite gespart. Da Foresight mit dem rBuilder erstellt wird, kommen auch die Sicherheits-Updates von rPath.

Die neue Version der Linux-Distribution steht in Form von CD- und DVD-Images ab sofort zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


vinci 15. Apr 2007

Da kann ich Dir schon mal auf den Kopf zusagen das Du nichts von Conary weisst.Kein...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  2. Swisscom-Chef: Vermasselt habe ich nichts
    Swisscom-Chef
    "Vermasselt habe ich nichts"

    Urs Schaeppi gibt den Chefposten bei Swisscom auf. Sein Rückblick auf neun Jahre Konzernführung fällt ungewöhnlich offen aus.

  3. Raspberry Pi: Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
    Raspberry Pi
    Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor

    Wer keinen grünen Daumen hat, kann sich von Sensoren helfen lassen. Komfortabel sind sie aber erst, wenn die Daten automatisch ausgelesen werden.
    Eine Anleitung von Thomas Hahn

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /