Abo
  • Services:

PCs mit Windows XP nur noch bis Anfang 2008

Ab Februar 2008 keine OEM-Versionen mehr von Windows XP

Noch bis zum 31. Januar 2008 will Microsoft OEM-Versionen von Windows XP anbieten. Windows-PCs müssen dann mit Windows Vista ausgeliefert werden. System-Builder-Versionen von Windows XP soll es noch ein weiteres Jahr geben, berichtet CNet.com.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit Ende Januar 2007 bietet Microsoft den Windows-XP-Nachfolger Windows Vista an. Viele Computerhersteller sollen ihre Systeme bereits jetzt nur noch mit Windows Vista anbieten, so dass es schon nicht mehr ohne weiteres möglich ist, einen Rechner mit Windows XP zu erstehen. Somit könnte die Realität dem offiziellen Ende der OEM-Version von Windows XP noch zuvorkommen.

Wie lange die normale Box-Version von Windows XP parallel zu Windows Vista von Microsoft angeboten wird, ist nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 128,15€ + Versand
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Max Steel 27. Aug 2007

Aber die sollten mal den Trend und den äußerst mächtigen Gegner, da Open-Source, keine...

Technikfreak 30. Mai 2007

und auch das ist Illegal, wenn du die Original-Lizenz nicht hast. Der Medien-Kauf ist...

Technikfreak 30. Mai 2007

Also ich möchte das mit dem Vista-Downgrade nochmals konkretisieren, weil gerade heute...

pjo 15. Apr 2007

genau kubuntu rult !

Allwissend 15. Apr 2007

Pluralia


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /