Abo
  • IT-Karriere:

CentOS 5: Red Hat Enterprise kostenlos

Linux-Distribution für x86 und x86-64 verfügbar

Der kostenlose Red-Hat-Enterprise-Linux-Klon CentOS steht nun ebenfalls in der Version 5 zum Download bereit. Die Linux-Distribution basiert auf den Quellen von Red Hats Enterprise-Variante und enthält damit dieselben Funktionen wie Virtualisierung per Xen. Dabei ist CentOS komplett binärkompatibel zum Original.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

CentOS 5 basiert auf den frei zugänglichen Quellen von Red Hat Enterprise Linux 5 (RHEL), das vor vier Wochen veröffentlicht wurde. Damit enthält CentOS auch dieselben Funktionen wie RHEL 5, so dass der passende Artikel größtenteils auch für CentOS zutrifft. Allerdings wurden alle Verweise auf Red Hat entfernt und zum Updaten kommt Yum statt des Red Hat Networks zum Einsatz. Dabei haben die CentOS-Entwickler auch die verschiedenen Repositorys vereint, aus denen sich dann alle Pakete nachinstallieren lassen.

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services, Oberhausen
  2. Unternehmercoach GmbH, Eschbach

CentOS 5 enthält somit ebenfalls als Kernkomponente Virtualisierung mit Xen. Auch die Sicherheitserweiterung SELinux wurde besser integriert und verschiedene Funktionen sollen den Desktop-Einsatz erleichtern. Dazu zählen Aiglx und Compiz für grafische Effekte, aber auch ein besserer Umgang mit USB-Geräten wie Digitalkameras. Die Unterschiede zu RHEL 5 sind in den Release Notes aufgeführt.

Ab sofort ist CentOS 5 für x86 und x86-64 zum Download verfügbar, Varianten für PPC, IA64 und SPARC sollen folgen. Ebenso wie RHEL soll CentOS sieben Jahre lang mit Updates versorgt werden. Es existieren auch kommerzielle Support-Angebote für den Red-Hat-Klon.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-87%) 1,99€
  2. 21,99€
  3. 3,99€

Der Kaiser! 15. Jan 2011

Vom SUSE Linux Enterprise Server/Desktop sollte, dank GPL, der Quellcode verfügbar sein...

Sumsi 31. Jul 2007

Ich denke du interpretierst hier die GPL etwas anders. Man muss ganz sicher keine...

BSDDaemon 15. Apr 2007

Jegliche Auswahl deaktivieren... das wars schon. Frag bei den Entwicklern und Usern nach...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQC probegefahren

Wie schlägt sich der neue EQC von Mercedes im Vergleich mit anderen Elektroautos? Golem.de hat das SUV in der Umgebung von Stuttgart Probe gefahren.

Mercedes EQC probegefahren Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

    •  /