LaCie bringt 25,5-Zoll-Display mit breiter Farbskala

526-LCD-Monitor mit Blue-eye-Farbmessgerät

LaCie hat sein erstes Display auf den Markt gebracht. Das Unternehmen, das sonst eher durch externe Festplattengehäuse auffällt, bringt mit dem "526 LCD" ein Breitbild-Display auf den Markt, dessen Bildschirmdiagonale 25,5 Zoll beträgt. Zum Einsatz kommt ein H-IPS-Panel.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Display ist vor allem für Grafiker, Fotografen und Prepress-Aufgaben sowie CAD und Videobearbeitung gedacht und deckt 95 Prozent der Adobe-RGB-Farbskala und 98,5 Prozent des ISO-Coated-Farbraums ab. Das Gerät bietet eine 12-Bit-Gammakorrektur mit 16-Bit-Genauigkeit. Die Auflösung liegt bei 1.920 x 1.200 Pixeln.

Stellenmarkt
  1. Salesforce Consultant (m/w/d)
    Sika Deutschland GmbH, Stuttgart
  2. Business Line Director (m/f/d) Industrial IoT
    via eTec Consult GmbH, Raum Malmö/Göteborg (Schweden)
Detailsuche

Die Helligkeit wird mit 400 cd/m2 und das Kontrastverhältnis mit 800:1 angegeben. Für den Grauwechsel sollen 8 Millisekunden benötigt werden, die Einblickwinkel liegen bei 178 Grad.

Nach Angaben des Herstellers wird jedes Gerät separat vermessen und korrigiert. Von einem integrierten Sensor soll die Stärke der Hintergrundbeleuchtung analysiert und stabilisiert werden.

Mit der im Lieferumfang enthaltenen Software blue eye pro von LaCie kann die Hardware-Kalibrierung vorgenommen werden. Der Anwender kann zudem eine manuelle Feinabstimmung des Weißpunktes vornehmen und verschiedene Profile anlegen, ohne dass eine Neukalibrierung erforderlich ist.

Golem Akademie
  1. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. November 2021, virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.–24. November 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Benutzer kann außerdem mit einer schnellen Umgebungslichtanalyse das Licht im Raum analysieren, um zu prüfen, ob sich sein Umfeld ideal für das Arbeiten mit Farben eignet. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist eine Lichtschutzhaube. Der Standfuß des Displays lässt es zu, das Display in seiner Höhe zu verstellen, zu schwenken und es zu neigen und hochkant zu drehen.

Der LaCie-526-Monitor soll ab Ende April 2007 verkauft werden. Er wird mit Kabeln für VGA und DVI ausgeliefert. In den USA kostet das Display ca. 2.000,- US-Dollar ohne und 2.300,- US-Dollar mit Colorimeter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


M 16. Apr 2007

Ich kann mich errinnern das bei meinem ersten Job (schon ne weile aus) ein (genialer) 21...

TimHawkeye 16. Apr 2007

Wie schön selbstbewusst von Dir, dass Du für uns alle sprechen zu können glaubst. Das...

Striker1 13. Apr 2007

Also das du hier bei Golem jemanden findest, der sich wirklich gut mit Monitoren...

erselbst 13. Apr 2007

Dieser LaCie scheint näherungsweise identisch, aber viel teurer zu sein. Hmm...

Ike 13. Apr 2007

Ich zitiere mal aus dem Bericht: "Das Display ist vor allem für Grafiker, Fotografen und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wirtschaft
Warum China gegen Internetkonzerne vorgeht

Chinas KP geht seit einem Jahr massiv gegen die großen Internet-Konzerne der Volksrepublik vor. Sie will so für mehr Gleichheit sorgen, aber nicht nur.
Eine Analyse von Gerd Mischler

Wirtschaft: Warum China gegen Internetkonzerne vorgeht
Artikel
  1. PC-Integritätsprüfung: Update erzwingt Windows-11-Prüfsoftware auf Windows 10
    PC-Integritätsprüfung
    Update erzwingt Windows-11-Prüfsoftware auf Windows 10

    Die PC-Integritätsprüfung war bisher optional gewesen. Mit dem Patch KB5005463 für Windows 10 wird sie allerdings automatisch installiert.

  2. Windows XP: Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben
    Windows XP
    Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben

    Eric Roth verwendet seit Jahren den Movie Master für MS-DOS. Auch Dune schrieb er mit dem 30 Jahre alten Editor - und einer IBM Model M.

  3. Apple: Kunde zeigt das Innere des Macbook Pro 14 mit M1 Pro
    Apple
    Kunde zeigt das Innere des Macbook Pro 14 mit M1 Pro

    Das neue Macbook Pro 14 kann wie die Vorgänger aufgeschraubt werden. Zumindest Akku und Ports sind auswechselbar, RAM und SSD aber nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Maiboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /