Abo
  • Services:

LaCie bringt 25,5-Zoll-Display mit breiter Farbskala

526-LCD-Monitor mit Blue-eye-Farbmessgerät

LaCie hat sein erstes Display auf den Markt gebracht. Das Unternehmen, das sonst eher durch externe Festplattengehäuse auffällt, bringt mit dem "526 LCD" ein Breitbild-Display auf den Markt, dessen Bildschirmdiagonale 25,5 Zoll beträgt. Zum Einsatz kommt ein H-IPS-Panel.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Display ist vor allem für Grafiker, Fotografen und Prepress-Aufgaben sowie CAD und Videobearbeitung gedacht und deckt 95 Prozent der Adobe-RGB-Farbskala und 98,5 Prozent des ISO-Coated-Farbraums ab. Das Gerät bietet eine 12-Bit-Gammakorrektur mit 16-Bit-Genauigkeit. Die Auflösung liegt bei 1.920 x 1.200 Pixeln.

Stellenmarkt
  1. SWM Services GmbH, München
  2. abilex GmbH, Stuttgart, Hechingen

Die Helligkeit wird mit 400 cd/m2 und das Kontrastverhältnis mit 800:1 angegeben. Für den Grauwechsel sollen 8 Millisekunden benötigt werden, die Einblickwinkel liegen bei 178 Grad.

Nach Angaben des Herstellers wird jedes Gerät separat vermessen und korrigiert. Von einem integrierten Sensor soll die Stärke der Hintergrundbeleuchtung analysiert und stabilisiert werden.

Mit der im Lieferumfang enthaltenen Software blue eye pro von LaCie kann die Hardware-Kalibrierung vorgenommen werden. Der Anwender kann zudem eine manuelle Feinabstimmung des Weißpunktes vornehmen und verschiedene Profile anlegen, ohne dass eine Neukalibrierung erforderlich ist.

Der Benutzer kann außerdem mit einer schnellen Umgebungslichtanalyse das Licht im Raum analysieren, um zu prüfen, ob sich sein Umfeld ideal für das Arbeiten mit Farben eignet. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist eine Lichtschutzhaube. Der Standfuß des Displays lässt es zu, das Display in seiner Höhe zu verstellen, zu schwenken und es zu neigen und hochkant zu drehen.

Der LaCie-526-Monitor soll ab Ende April 2007 verkauft werden. Er wird mit Kabeln für VGA und DVI ausgeliefert. In den USA kostet das Display ca. 2.000,- US-Dollar ohne und 2.300,- US-Dollar mit Colorimeter.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 2,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

M 16. Apr 2007

Ich kann mich errinnern das bei meinem ersten Job (schon ne weile aus) ein (genialer) 21...

TimHawkeye 16. Apr 2007

Wie schön selbstbewusst von Dir, dass Du für uns alle sprechen zu können glaubst. Das...

Striker1 13. Apr 2007

Also das du hier bei Golem jemanden findest, der sich wirklich gut mit Monitoren...

erselbst 13. Apr 2007

Dieser LaCie scheint näherungsweise identisch, aber viel teurer zu sein. Hmm...

Ike 13. Apr 2007

Ich zitiere mal aus dem Bericht: "Das Display ist vor allem für Grafiker, Fotografen und...


Folgen Sie uns
       


Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018)

Die biegbaren Displays von Royole bieten auch an der Bruchkante ein sehr gutes Bild. Wann ein Endverbraucherprodukt mit einem derartigen flexiblen Bildschirm auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Biegbare OLEDs von Royole (Ifa 2018) Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /