Samsungs neue 2,5-Zoll-Festplatte speichert 200 GByte

SpinPoint MP1 für Workstations und Server

Samsung hat eine neue 2,5-Zoll-Festplatte angekündigt, die eine für dieses Format noch selten anzutreffende hohe Kapazität von 200 GByte aufweist. Das SpinPoint MP1 getaufte Laufwerk ist vor allem für den Unternehmenseinsatz gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Angesteuert wird die SpinPoint MP1 über die SATA-Schnittstelle. Die beiden Scheiben der 2,5-Zoll-Festplatte drehen mit 7.200 Umdrehungen pro Minute, wobei Samsungs Perpendicular Magnetic Recording (PMR) getaufte Magnetspeichertechnik zum Einsatz kommt, um bis zu 200 GByte zu speichern.

Stellenmarkt
  1. Leitung Sachgebiet Campusnetz (w/m/d)
    Universität Konstanz, Konstanz
  2. Produktmanager Machine Vision Software (m/w/d)
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim bei München
Detailsuche

Der Cache der in Modelle mit 80, 120, 160 und 200 GByte aufgeteilten SpinPoint-MP1-Festplattenserie ist 8 oder 16 MByte groß. Ein "Rotary Vibration Controller" (RVC) soll die Zuverlässigkeit bei Vibrationen erhöhen und bestimmte Modelle werden auch mit einem Freifall-Sensor ausgestattet, um die Schreib-Lese-Köpfe bei Gefahr von der Platte zu entfernen.

Die Produktion der SpinPoint-MP1-Festplatten mit bis zu 200 GByte Kapazität soll im Mai 2007 starten, Preise wurde noch nicht genannt. Ausgerichtet ist die Festplattenserie vor allem auf Workstations, RAID- und Blade-Server.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Enuu
Bürgersteig-Parken führt zu Aus von Mini-Autos

Die vierrädrigen Kabinenroller von Enuu werden in Berlin auf Bürgersteigen geparkt, was Ärger verursacht. Nun verschwinden die Elektrofahrzeuge wieder.

Enuu: Bürgersteig-Parken führt zu Aus von Mini-Autos
Artikel
  1. Arbeit: LinkedIn Mitarbeiter dürfen im Homeoffice bleiben
    Arbeit
    LinkedIn Mitarbeiter dürfen im Homeoffice bleiben

    Die meisten der 16.000 LinkedIn-Mitarbeiter dürfen künftig Vollzeit von zu Hause aus arbeiten. Das könnte aber zu Einkommenseinbußen führen.

  2. Apple: Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays
    Apple
    Macbook-Nutzer berichten über gesprungene Displays

    Zahlreiche Besitzer von Macbooks mit M1-Chip berichten über plötzlich gesprungene Displays - Apple geht von Fremdverschulden aus.

  3. Thunderbolt: Intel arbeitet wohl an USB-Standard mit doppelter Datenrate
    Thunderbolt
    Intel arbeitet wohl an USB-Standard mit doppelter Datenrate

    80 statt 40 GBit/s: ein Intel-Manager hat aus Versehen Details zu einem unbekannten Standard verraten. Es könnte ein neues Thunderbolt sein.

Oxymoron 15. Apr 2007

Ich denke eher es geht um den "Verzicht auf höhere Zugriffszeiten". Da verzichtet man...

Goon 14. Apr 2007

Hm... 3/3 Jahre = 1 Jahr, wenn ich mich nicht irre. ;)

Cajunjoe 13. Apr 2007

...denn nur hier macht der Freifall-Sensor Sinn! Zitat: "bestimmte Modelle werden auch...

Wo denn 13. Apr 2007

200 bis 250 GB für Notebooks angekündigt! Ja, aber wo bleiben sie? https://www.golem.de...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 480€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 454,15€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /