Abo
  • Services:

Virtual CD 9 mit inkrementellen Images

Neue Version kommt Anfang Mai 2007 in den Handel

Mit einer neuen Version von Virtual CD soll die Arbeit mit virtuellen CD-Laufwerken weiter vereinfacht werden. Virtual CD 9 bringt dafür eine inkrementelle Erweiterung von Image-Dateien, Unterstützung von USB-Sticks sowie unbegrenzt viele virtuelle Brenner.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch die inkrementelle Erweiterung können bestehende Image-Dateien um neue Informationen erweitert werden und Laufwerke können sich nun auch auf USB-Sticks befinden. Alle virtuellen Laufwerke können ab sofort auch als Brenner genutzt werden, um das Brennen einer CD oder DVD zu simulieren.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Berlin
  2. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München

Virtual CD richtet virtuelle CD-Laufwerke ein, die sich wie normale Laufwerke verhalten. Mit einem Assistenten lässt sich der Inhalt zweier Datenträger vergleichen. Dies schließt auch den Vergleich zweier Image-Dateien ein. Virtual CD 9 wurde außerdem an Windows Vista angepasst und wird mit entsprechend zertifizierten Treibern ausgeliefert.

Virtual CD 9 für die Windows-Plattform soll Anfang Mai 2007 zum Preis von 39,95 Euro auf den Markt kommen. Ab Mitte April 2007 soll es bereits online zu haben sein. Der Upgrade-Preis beträgt 19,95 Euro. Eine Fünf-Benutzer-Lizenz kostet 79,95 Euro für die private Nutzung bzw. 139,50 Euro bei kommerziellem Einsatz.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Max Steel 25. Aug 2007

Unter Linux gibt es da einen schöner Befehl: Arbeitsweise: 1. man lege eine DVD/CD ein...

Max Steel 25. Aug 2007

Genau Hier haben wir auch ein kleines Repository von verschiedenen selbstgekauften...

xxxxxxx 13. Apr 2007

der "nero-image-brenner" wird doch ganz normal als gerät angelegt. der MUSS doch gehn.


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /