Abo
  • Services:

PlayStation 3 - 20-GByte-Version eingestellt

In den USA gibt es nun ebenfalls nur die besser bestückte 60-GByte-PS3

In den USA wird nur noch die PlayStation 3 (PS3) mit 60-GByte-Festplatte angeboten. Das kleinere und in Europa nicht erschienene Modell mit 20-GByte-Festplatte, dem zudem WLAN und Speicherkarten-Steckplätze fehlten, wurde eingestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

In den USA und Japan startete die neue Sony-Spielekonsole PlayStation 3 Ende 2006 mit den beiden unterschiedlichen Modellen für unterschiedliche Käuferschichten. Für Europa war und ist die günstigere, aber auch weniger gut ausgestattete 20-GByte-PS3 laut Sony Computer Entertainment weiterhin nicht geplant.

Stellenmarkt
  1. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  2. AKDB, München, Nürnberg

In Europa erschien im März 2007 nur das teurere 60-GByte-Modell, das sich besser als Medienzentrale eignet und per WLAN auch direkt mit der PSP gekoppelt werden kann. Die Festplattengröße selbst spielt eher eine untergeordnete Rolle - in der PS3 kann jede handelsübliche 2,5-Zoll-Notebook-Festplatte genutzt und selbst ausgetauscht werden.

Laut Sony Computer Entertainment war schon zum Start die Nachfrage für das 20-GByte-Modell recht gering, trotz der Aufwertung per zuvor nicht gelisteten HDMI-Anschluss. Die Händler und Kunden interessierten sich vor allem für das 60-GByte-Modell. 90 Prozent der Bestellungen zur Einführung in den USA sollen auf das 60-GByte-Modell entfallen sein.

Daran scheint sich nichts geändert zu haben, weswegen sich der Hersteller nun entschied, das 20-GByte-Modell in den USA einzustellen und sich auf das 60-GByte-Modell zu fokussieren. Im US-amerikanischen Sony Style Store ist die kleinere PS3-Variante bereits nicht mehr zu finden. Ob bald noch ein 80-GByte-Modell in den Handel kommt, bleibt abzuwarten - beim Hersteller wollte man sich dazu nicht weiter äußern.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 107,85€ + Versand
  2. bei Caseking kaufen
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. bei Alternate.de

Till 13. Apr 2007

Nicht die ganze Sammlung, aber einige Cd's halt schon. Streamen tu' ich auch, aber dafür...

Till 13. Apr 2007

Die 360 war ja direkt ausverkauft, insofern ist der Vergleich nicht möglich. Diese Woche...

Till 13. Apr 2007

Da kannst Du Gift drauf nehmen, dass die sowas in den USA nicht einfach klammheimlich...

Chekka 12. Apr 2007

Der Schritt is doch dämlich! Wer waren wohl die 90%, die sich die PS3 mit 60 GB gekauft...

razer 12. Apr 2007

*PLONK* der hat mal wieder gesessen -_- :-D


Folgen Sie uns
       


Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview

Golem.de-Security-Redakteur Hauke Gierow klärt über den Hackerangriff auf die Bundesregierung auf.

Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /