Abo
  • Services:

PlayStation 3 - 20-GByte-Version eingestellt

In den USA gibt es nun ebenfalls nur die besser bestückte 60-GByte-PS3

In den USA wird nur noch die PlayStation 3 (PS3) mit 60-GByte-Festplatte angeboten. Das kleinere und in Europa nicht erschienene Modell mit 20-GByte-Festplatte, dem zudem WLAN und Speicherkarten-Steckplätze fehlten, wurde eingestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

In den USA und Japan startete die neue Sony-Spielekonsole PlayStation 3 Ende 2006 mit den beiden unterschiedlichen Modellen für unterschiedliche Käuferschichten. Für Europa war und ist die günstigere, aber auch weniger gut ausgestattete 20-GByte-PS3 laut Sony Computer Entertainment weiterhin nicht geplant.

Stellenmarkt
  1. EWE TRADING GmbH, Bremen
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

In Europa erschien im März 2007 nur das teurere 60-GByte-Modell, das sich besser als Medienzentrale eignet und per WLAN auch direkt mit der PSP gekoppelt werden kann. Die Festplattengröße selbst spielt eher eine untergeordnete Rolle - in der PS3 kann jede handelsübliche 2,5-Zoll-Notebook-Festplatte genutzt und selbst ausgetauscht werden.

Laut Sony Computer Entertainment war schon zum Start die Nachfrage für das 20-GByte-Modell recht gering, trotz der Aufwertung per zuvor nicht gelisteten HDMI-Anschluss. Die Händler und Kunden interessierten sich vor allem für das 60-GByte-Modell. 90 Prozent der Bestellungen zur Einführung in den USA sollen auf das 60-GByte-Modell entfallen sein.

Daran scheint sich nichts geändert zu haben, weswegen sich der Hersteller nun entschied, das 20-GByte-Modell in den USA einzustellen und sich auf das 60-GByte-Modell zu fokussieren. Im US-amerikanischen Sony Style Store ist die kleinere PS3-Variante bereits nicht mehr zu finden. Ob bald noch ein 80-GByte-Modell in den Handel kommt, bleibt abzuwarten - beim Hersteller wollte man sich dazu nicht weiter äußern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Till 13. Apr 2007

Nicht die ganze Sammlung, aber einige Cd's halt schon. Streamen tu' ich auch, aber dafür...

Till 13. Apr 2007

Die 360 war ja direkt ausverkauft, insofern ist der Vergleich nicht möglich. Diese Woche...

Till 13. Apr 2007

Da kannst Du Gift drauf nehmen, dass die sowas in den USA nicht einfach klammheimlich...

Chekka 12. Apr 2007

Der Schritt is doch dämlich! Wer waren wohl die 90%, die sich die PS3 mit 60 GB gekauft...

razer 12. Apr 2007

*PLONK* der hat mal wieder gesessen -_- :-D


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /