• IT-Karriere:
  • Services:

Wettbewerb: Alternativen zum Notebook-Aufladen gesucht

Intel startet Uni-Wettbewerb für ökologisch sinnvolle Lademethoden

Intel hat einen neuen Wettbewerb gestartet, mit dem alternative Möglichkeiten gesucht werden sollen, Notebook-Akkus zu laden. Der Wettbewerb richtet sich an europäische Universitäten. Es sollen ökologisch sinnvolle Methoden zum Aufladen der Akkus gefunden werden, teilte Intel mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Teilnehmer sollen mit einer alternativen und erneuerbaren Energiequelle einen Notebook-Akku soweit aufladen, dass er Strom für eine volle Betriebsstunde liefert. Die Teilnehmer erhalten Notebooks mit - wie könnte es anders sein - Intels Core-2-Duo-Prozessor. Der Wettbewerb läuft von April bis Oktober 2007. Die Sieger-Uni gewinnt Sachpreise.

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

In Deutschland nimmt der Fachbereich Informatik der Technischen Universität München am Wettbewerb teil, in Irland ist es das Dublin Institute of Technology und in Italien das 'Politecnico' Mailand. Die Niederlande werden durch die Faculty of Industrial Engineering Design an der Delft University of Technology repräsentiert.

Die Teams denken nach Angaben von Intel über Lösungen nach, die von Wind- und Wasserkraft über Solarenergie und Biomasse bis hin zu menschlichem Körpereinsatz, Brennstoffzellen und Sterling-Motoren reichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...

ph 12. Apr 2007

Danke für den Link, dass klingt ja sehr interessant, v.a. "Sie schätzen, dass sich mit...

Anonymos 12. Apr 2007

dir ist aber schon klar, das die leitung nicht bezahlbar ist und Kupfer/Alu selten und...

Zahlenjongleur 12. Apr 2007

Dann wage ich mal die These: 500mA * 6V = 3W nehmen wir an, dass Laptopakku ca 60Wh hat...

cosmics1979 12. Apr 2007

Hab mal irgendwo gelesen, dass die Energie, die ein Hamster im Hamsterrad erzeugt, grade...

Replay 12. Apr 2007

Den Scotty kannst Du vergessen. Der taugt gerade mal für ein Handy. Etwas in dieser Grö...


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

    •  /