Abo
  • Services:

Glänzendes Dunkelblau-Metallic: Design-Notebook von Toshiba

Toshiba stellt neue Satellite-A200-Reihe vor

Toshiba hat mit dem Satellite A200 eine neue Notebook-Serie vorgestellt, die auf Design setzt. Die hochglänzenden Gehäuse sind in Dunkelblau-Metallic gehalten und beherbergen Intels Core-2-Duo-Prozessoren in verschiedenen Taktraten und die Nvidia-Grafiklösung GeForce Go 7300 mit 256 bzw. 64 MByte RAM oder Intels 900 Graphics Media Accelerator.

Artikel veröffentlicht am ,

Toshiba Satellite A200
Toshiba Satellite A200
Sowohl die Tastatur als auch die Handballenauflage sind in silbriger Farbe gehalten. Zudem ist an der Vorderleiste ein LED-beleuchtetes Satellite Logo angebracht. Die Ausstattungsvarianten der Modelle reichen von Intel T7200 über den T5500 bis zum T5300 und dem T2080.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Alle Geräte der A200-Serie sind mit einem 15,4-Zoll-Breitbild-Display ausgerüstet, das es auf eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln bringt. Im Rahmen mancher Modelle ist eine Webcam eingebaut.

Der standardmäßige Arbeitsspeicher reicht von 2 GByte bis herunter zu 1 GByte. Die Modelle sind auf bis zu 4 GByte aufrüstbar. Die Festplattenkapazitäten reichen von 120 bis 160 GByte. Dazu kommen Double-Layer-(+-)-DVD-Supermulti-Laufwerke.

Toshiba Satellite A200
Toshiba Satellite A200
Die Notebooks sind modellabhängig mit WLAN nach WLAN 802.11 a/g/n bzw. 802.11 a/b/g oder WLAN 802.11 b/g ausgerüstet. Dazu kommen Bluetooth, LAN, ein Modem, TV-Out, 4 x USB 2.0, Firewire400, ein Express Card Slot, ein Kartenleser sowie ein VGA-Ausgang und analoge Tonanschlüsse.

Die A200-Serie misst 362 x 267,8 x 33,5 bis 39,3 mm bei einem Gewicht von 2,72 Kilogramm. Die Preise reichen von 1.399,- Euro für den Satellite A200-19I mit Intels T5500, 2 GByte RAM, 120-GByte-Festplatte, Nvidia GeForce Go 7300 mit 256 MByte bis herunter zum Satellite A200-12F mit Intel T20801 GByte RAM, 120-GByte-SATA-Festplatte und Intels 943GML-Grafikchipsatz für 749,- Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  4. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)

Der Chef 13. Apr 2007

dasisstschöhnführdichdassduufölligperplecksbißtaberschei...

munkmill 12. Apr 2007

Genau das habe ich mir auch gedacht. Schöne Displays ^^

roger 12. Apr 2007

Das spezielle Design, das dem werten Käufer doch sicher ein paar Hundertere wert ist, ist...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /