Abo
  • Services:

Breakpoint 2007 - Gewinner der Demo-Party stehen fest

Intel ruft Demo-Teams zum zweiten Online-Wettbewerb auf

Am vergangenen Osterwochenende versammelten sich wieder kreative Grafiker, Musiker und Programmierer, um mit ihren digitalen Kunstwerken im Rahmen der Demo-Party Breakpoint 2007 gegeneinander anzutreten - und dabei Spaß zu haben. Die Wettbewerbsbeiträge in den verschiedenen Disziplinen stehen mittlerweile zum Download bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

PC-Demo 'Debris' von Farbrausch
PC-Demo 'Debris' von Farbrausch
Im Bereich "PC-Demo" konnte sich das deutsche Team "Farbrausch" mit "Debris" (177 KByte) den Titel holen und sich mit durch eine virtuelle Stadt fliegenden Würfelmassen mit großer Mehrheit gegen die europäische Konkurrenz durchsetzen. Bei den "96K Games" belegte Archee mit seinen ungelenken Kartonmännchen-Sumos ("Sumotori Dreams") den ersten Platz, bei den "PC 64K Intros" gewann das "Phantom Eye Syndrome" von Brain Control und bei den "PC 4K Intros" der "Sprite-o-Mat" von Gopher und Alcatraz.

Stellenmarkt
  1. MorphoSys AG, Planegg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Rosenheim

64K-Intro 'Phantome Eye Syndrome' von Brain Control
64K-Intro 'Phantome Eye Syndrome' von Brain Control
Darüber hinaus wurde in Video-, Grafik-, Foto- und Musik-Disziplinen gegeneinander angetreten. Traditionell gibt es auch keine Demo-Party ohne C64- und Amiga-Beiträge, durch die solche Wettprogrammier-Events erst zum Leben erweckt und die Grenzen der Hardware ausgelotet wurden. Damit das auch wieder auf dem PC eine stärkere Rolle spielt, unterstützt Intel Demo-Partys wie die Breakpoint finanziell und mit einem eigenen Workshop zur Multi-Core-Programmierung.

96K-Spiel 'Sumotori Dreams' von Archee
96K-Spiel 'Sumotori Dreams' von Archee
Darüber hinaus hat der Chip-Riese auch einen eigenen Online-Wettbewerb namens "Intel Demo Competition" ins Leben gerufen, in dessen Rahmen nun zum bereits zweiten Mal die beste PC-Demo gesucht wird. Seit Ostersonntag und noch bis zum 25. April 2007 können unter www.intel.de/demoscene die neuen Beiträge hochgeladen werden. Die Jury besteht laut Intel aus Urgesteinen der Demoszene und wählt vier Teilnehmer aus allen Bewerbungen, die sich gegen den letztjährigen Gewinner "Fairlight" durchsetzen müssen. Der Gewinner wird auf der Demoparty "Evoke" vom 10. bis 12. August 2007 in Köln bekannt gegeben.

Die Breakpoint findet seit dem Jahr 2003 statt und lockt seither Demo-Teams aus ganz Europa nach Bingen am Rhein. Rund 1.000 Teilnehmer soll die Breakpoint 2007 angelockt haben. Alle Wettbewerbsbeiträge der Breakpoint 2007 stehen auf der offiziellen Homepage zum Download zur Verfügung. Das gilt auch schon für einen Teil der aufgenommenen Breakpoint-Seminare - darunter auch das von Intel.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 164,90€

nate 16. Apr 2007

Sicher, dass der Screenshot von fr-08 ist und nicht von debris? fr-08 verwendete nämlich...

tec 13. Apr 2007

ja, habe sie von spanien aus per livestream gesehen! sehr geole compo-entries! daumen hoch!

Stalkingwolf 12. Apr 2007

Danke für die Links, ich sitze als Entwickler von einem Mod Player aber eh an der Quelle :-)

Stalkingwolf 11. Apr 2007

Die Jungs gibt es immer noch? Reeeeeeespeäääkt ;-)


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /