Abo
  • Services:

Palm entwickelt PalmOS-Variante mit Linux-Kernel

Erste Geräte mit neuer Plattform für Ende 2007 geplant

Auf einer Analysten-Konferenz hat Palm enthüllt, dass der Smartphone-Hersteller das bisherige PalmOS 5 alias GarnetOS so umbauen will, dass dieses auf einen Linux-Kernel setzen wird. Erste Geräte mit diesem angepassten PalmOS sollen Ende 2007 auf den Markt kommen und dann möglicherweise mit Operas Webbrowser bestückt sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor rund fünf Jahren hat Palm das Betriebssystem-Geschäft ausgelagert, um eine stärkere Verbreitung von PalmOS zu ermöglichen. Fortan hatte PalmSource die Weiterentwicklung und Vermarktung von PalmOS übernommen, während Palm als Lizenznehmer auftrat und Geräte mit PalmOS produzierte und auf den Markt brachte.

Inhalt:
  1. Palm entwickelt PalmOS-Variante mit Linux-Kernel
  2. Palm entwickelt PalmOS-Variante mit Linux-Kernel

Dieses Vermarktungsmodell hatte einige Jahre gut funktioniert, so dass unter anderem Sony und Handspring als weitere PalmOS-Lizenznehmer neben Palm auftraten. Im Februar 2005 stellte Sony aber seine PDA-Reihe ein und Handspring verschwand vom Markt, nachdem Palm und Handspring im Juni 2003 fusionierten. Seitdem ist Palm der letzte große Lizenznehmer von PalmOS. Während PalmSource und Palm über Jahre hinweg erfolgreich zusammenarbeiteten, hat sich die Zusammenarbeit deutlich verschlechtert, nachdem PalmSource von Access im September 2005 aufgekauft wurde.

Seit Dezember 2006 hat Palm vollen Zugriff auf den Sourcecode von PalmOS 5 alias GarnetOS und darf das Betriebssystem nach Belieben verändern. Diese Möglichkeit nutzt Palm nun und versieht das Betriebssystem mit einem Linux-Kernel. Womöglich wird darin Opera als Standard-Browser verwendet. Das neue System wird aller Voraussicht nach kompatibel zu PalmOS 5 sein. Nähere Details sind bislang nicht bekannt, so wurde auch noch kein Produktname für die neue Plattform verraten.

Palm entwickelt PalmOS-Variante mit Linux-Kernel 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Deutschlehrer... 10. Apr 2008

Ich würde mich bereit erklären. Bei Interesse, bitte anfragen.

Firemouse 12. Apr 2007

Opera ist Spitze Firefox ist Spitze Konqueror ist auch OK IE und alle Varianten davon ist...

ranf 12. Apr 2007

http://www.linuxdevices.com/ http://tuxmobil.org/phones_linux.html

Private Paula 11. Apr 2007

Hoert sich ja erst einmal nicht schlecht an: Anwendungen sind dann reichlich vorhanden...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /