Weltweite Google-Konferenz als Webcast und YouTube-Kanal

Interessierte Webentwickler können in zehn Städten und online teilnehmen

Am 31. Mai 2007 wird Google im Rahmen des ersten weltweiten "Google Developer Day" die eigenen Entwicklertools im Rahmen von Workshops, Diskussionen und Vorträgen vorstellen - in zehn verschiedenen Städten rund um den Globus. Wer nicht vor Ort teilnehmen kann, dem sollen ein Webcast aus den USA sowie im Anschluss auch ein YouTube-Kanal zur Verfügung stehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Motto der Google-Veranstaltung nennt sich "Building Blocks for Better Web Applications", es geht also wie üblich um Webanwendungen, vorzugsweise solche, die auf Googles APIs und Datenbestände zugreifen. Behandelt werden soll die Entwicklung mit Geodaten (Google Maps, Google Earth und SketchUp), der Einsatz des Google Web Toolkit auch in Verbindung mit Open Source sowie die Entwicklung mit AJAX, Google Gadgets und den Google-Data-APIs.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter:in (m/w/d) Service Management
    DKMS gemeinnützige GmbH, Tübingen
  2. Anwendungsberaterin / Anwendungsberater (w/m/d) SAP-Lösungsplanung und Projektkoordination
    Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
Detailsuche

Der weltweite Google Developer Day soll in Mountain View (Kalifornien/USA), Sao Paulo (Brasilien), Madrid (Spanien), London (England), Paris (Frankreich), Moskau (Russland), Peking (China), Tokio (Japan), Sydney (Australien) und Hamburg am 31. Mai 2007 stattfinden. Auf Grund der Zeitverschiebung geht es im australischen Sydney los und endet im US-amerikanischen Mountain View. In London wird u.a. Chris DiBona zugegen sein, Googles Open Source Program Manager, ehemals Spieleentwickler und Slashdot-Redakteur. In Madrid wird Mark Stahl, Googles Daten-API-Chefentwickler, anzutreffen sein.

Mehr Informationen zum Google Developer Day und den Veranstaltungsorten findet sich auf der offiziellen Webseite. Zum geplanten Stream aus Googles Büro in Mountain View sowie zum entsprechenden YouTube-Kanal mit den Aufzeichnungen gibt es derzeit noch keine weiteren Infos.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Chinas KP gegen Internetkonzerne
Sozialismus süß-sauer

Chinas KP geht seit einem Jahr massiv gegen die großen Internet-Konzerne der Volksrepublik vor. Sie will so für mehr Gleichheit sorgen, aber nicht nur.
Eine Analyse von Gerd Mischler

Chinas KP gegen Internetkonzerne: Sozialismus süß-sauer
Artikel
  1. Blizzard: Wegen internen Problemen fällt die Blizzcon 2022 aus
    Blizzard
    Wegen internen Problemen fällt die Blizzcon 2022 aus

    Entlassungen und Kündigungen innerhalb der Belegschaft, Führungswechsel und Probleme mit Spielen: Blizzard sagt die Blizzcon 2022 ab.

  2. Apple: Kunde zeigt das Innere des Macbook Pro 14 mit M1 Pro
    Apple
    Kunde zeigt das Innere des Macbook Pro 14 mit M1 Pro

    Das neue Macbook Pro 14 kann wie die Vorgänger aufgeschraubt werden. Zumindest Akku und Ports sind auswechselbar, RAM und SSD aber nicht.

  3. Alphabet: Google Werbegeschäft wächst weiter deutlich
    Alphabet
    Google Werbegeschäft wächst weiter deutlich

    Dank der Coronapandemie wächst das Werbegeschäft von Google weiter. Von Apples geänderten Werberichtlinien zeigt sich der Konzern unbeeindruckt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Maiboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Switch OLED 359,99€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /