Abo
  • Services:

GNU Emacs 22 noch im April 2007

Editor mit verbesserter Internationalisierung

Mehr als fünf Jahre ist GNU Emacs 21 bereits alt, nun könnte noch im April 2007 die nächste Version folgen. Der Editor wird dann einen integrierten IRC-Client und einen RSS-Reader enthalten. Auch für Programmierer gibt es neue Funktionen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Bereits im Oktober 2001 wurde die erste 21.x-Version des von Richard Stallman initiierten GNU-Emacs-Projektes veröffentlicht. Aktuell ist die Version 21.4 vom Februar 2005, doch Ende 2006 gaben die Entwickler auch eine Vorabversion von GNU Emacs 22 frei. Auf der Emacs-Entwickler-Mailingliste wurde nun der 23. April 2007 als Veröffentlichungsdatum für die fertige Version Emacs 22.1 vorgeschlagen - vorausgesetzt, es treten bis dahin keine größeren Fehler mehr auf. Richard Stallman sieht diesen Plan als realistisch an.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Die nächste Version des Editors soll mit besserer Internationalisierung und überarbeiteten Symbolen daherkommen. Ferner lässt sich Emacs 22.1 mit GTK+-Widgets kompilieren und umfasst auch wieder für Texteditoren eher untypische Funktionen. Dazu zählen ein IRC-Client und ein RSS-Reader. Im neuen Org-Modus lassen sich Notizen und Aufgabenlisten anlegen. Für Programmierer bietet die nächste Emacs-Version außerdem eine Syntaxprüfung während der Eingabe.

Unter alpha.gnu.org stehen aktuelle Vorabversionen zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  4. 5€ inkl. FSK-18-Versand

AlgorithMan 11. Apr 2007

tja, wer lieber jedes byte manuell eingibt, anstatt sich in ein mächtigeres system...

anonym 11. Apr 2007

Er trifft immer noch den Nagel auf den Kopf. Zumindest das mit dem Betriebssystem, wenn...

kaffe 11. Apr 2007

Kaffe kochen geht schon... Musst nur was an deiner Kaffemaschine basteln.


Folgen Sie uns
       


Bose Sleepbuds - Test

Stille Nacht? Die Bose Sleepbuds begegnen nächtlichen Störgeräuschen mit einem Klangteppich, wir haben sie ausprobiert.

Bose Sleepbuds - Test Video aufrufen
Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


      •  /