Abo
  • Services:

Neue Entwickler-Tools von Intel

Besser parallelisierte Applikationen für Multi-Core-CPUs

Intel hat seine Entwicklerwerzeuge wieder einmal überarbeitet und bietet neue Versionen eines Thread Checkers, Thread Profilers, des VTune Performance Analyzers und der Threading Building Blocks an. Die Werkzeuge sollen Entwicklern helfen, ihre Programme besser in Threads aufzuteilen, um so von den mittlerweile bis zu vier Kernen aktueller x86-Prozessoren zu profitieren.

Artikel veröffentlicht am ,

So soll der VTune Analyzer 9.0 beispielsweise die in den Core-2-Prozessoren vorhandenen Profiling-Möglichkeiten besser nutzen. Die Software kommt zudem nun mit zertifizierten Treibern für Windows Vista daher.

Stellenmarkt
  1. Bundesanzeiger Verlag GmbH, Köln
  2. Erlanger Stadtwerke AG, Erlangen

Intels Thread Checker 3.1 für Windows und Linux entdeckt Fehler bei der Parallelverarbeitung, was Entwicklern die Aufteilung in Threads erleichtern soll. Die Software soll auch obskure Fehler finden und so für Thread-sichere 64-Bit-Applikationen sorgen. Auch die Analyse soll schneller vonstatten gehen.

Der für Windows erhältliche Thread Profiler 3.1 soll einen tiefen Einblick n Threads bieten und mögliche Flaschenhälse aufdecken, so dass entsprechende Programme möglichst alle zur Verfügung stehenden Kerne auch ausnutzen. Außerdem wird angezeigt, welcher Anteil des Codes nicht optimal parallelisiert wurde.

Die Threading Building Blocks 1.1 sind sowohl für Windows, Linux und MacOS X als C++-Template-Bibliothek verfügbar, mit der sich Applikationen leichter in Threads aufteilen lassen sollen, ohne dass sich Entwickler um die entsprechenden Low-Level-Funktionen kümmern müssen. Die Zahl der verfügbaren Kerne kann damit realisierte Applikationen automatisch erkennen und nutzen.

Intels VTune Performance Analyzer 9.0 (699,- US-Dollar), die Threading Building Blocks 1.1 (299,- US-Dollar), der Thread Checker 3.1 (499,- US-Dollar) und der Thread Profiler 3.1 (299,- US-Dollar) sind ab sofort zu haben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 915€ + Versand

Zetaaaaaaaaaaaaaa 10. Apr 2007

Mit Zeta bist du 3 mal schneller erster. Zetaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa

private psycho 10. Apr 2007

Coole Sache, wird sofort gedownloaded.


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /