Abo
  • Services:

Halo 3: Mehrspieler-Beta startet bald

Zugang nicht für jeden - Vorbestellung ebnet Weg in die geschlossene Beta

Nur noch etwa einen Monat müssen Fans des Shooters Halo ausharren, dann können sie auf der Xbox 360 die Mehrspieler-Beta von Halo 3 ausprobieren. Bis zum fertigen Spiel dauert es aber dann noch einige Monate.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Microsoft Game Studios und den Entwicklern von Bungie Studios wird die Mehrspieler-Beta von Halo 3 weltweit am 16. Mai 2007 starten - als Download ist sie über Xbox Live Gold zu beziehen und zu spielen. Allerdings bekommt nicht jeder Zugang, in Deutschland muss Halo 3 z.B. über Amazon oder EB Games vorbestellt werden.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. T3.it GmbH, Wiesbaden

In anderen Regionen gab es eine Werbeaktion ("Rule of Three") oder es kann eine mit Halo-3-Key versehene Version von Crackdown gekauft werden. In Deutschland blieb Crackdown auf Grund seines gewalttätigen Inhalts eine USK-Kennzeichnung verwehrt, Microsoft brachte es damit wie Gears of War nicht auf den deutschen Markt und es bleibt nur der Import.

Bis zum 6. Juni 2007 kann in der Halo-3-Beta über Xbox Live Gold gemeinsam mit- und gegeneinander angetreten werden. Während Halo-Fans damit schon einen ersten Blick auf die neuen Maps (Snowbound, High Ground, Valhalla), Waffen, Fahrzeuge und Spielmodi erhalten, will das Bungie-Team mit den gewonnenen Erfahrungen das finale Spiel verfeinern.

Fertig werden soll Halo 3 zum Herbst 2007, bisher wurde der Shooter nur für Xbox 360 angekündigt. Für PC wird er voraussichtlich später kommen, denn Microsoft spricht nur von "exklusiv für die Xbox 360 in diesem Herbst".

Um den Hype um Halo 3 am Köcheln zu halten, bietet Microsoft nun auch einen frischen Blick hinter die Kulissen von Bungie Studios. Videos auf Bungie.net informieren über die Menschen, die Technik und den Entwicklungsprozess hinter dem dritten Halo-Kapitel.

Themenseiten:



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Vive Pro vorbestellbar
  2. 229,90€ + 5,99€ Versand
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  4. und Far Cry 5 gratis erhalten

multi-os user 30. Apr 2007

naja, ich kann ja nicht jedes flittchen der ungeschichte kennen.

TillWE 14. Apr 2007

Ist ja auch so ziemlich der ERSTE Build, den's überhaupt gab. Guckt Euch mal das Promo...

Neck 12. Apr 2007

Ich denke mal du hast keine Ahnung was einen guten Multiplayer auszeichnet^^ Allein die...

Kakashi 12. Apr 2007

Soll ja Mai für Vista PC's rauskommen, wenn ich mich nciht irre, oder ncihts gewechselt hat!

Crazy Iwan 11. Apr 2007

Eine Linux-Version? Von einem Entwicklerstudio, welches sich in die totale Abhängigkeit...


Folgen Sie uns
       


Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test

Haartrockner oder doch Lautsprecher? Wir testen Razers Nommo-Chroma-Boxen und tendieren zu Ersterem.

Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test Video aufrufen
Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

    •  /