Abo
  • Services:

Spieletest: The Show - Running Man meets Taktik

Echtzeit-Strategie mit spannender Hintergrundgeschichte

Echtzeit-Strategie-Titel fallen meist nicht durch besonders faszinierende Hintergrundgeschichten auf - entweder es werden die typischen Fantasy- und Science-Fiction-Szenarien verwendet oder die großen Kriege der Weltgeschichte müssen als Story herhalten. The Show von 2K Games fällt da mit seiner an Running Man angelehnten Geschichte angenehm aus der Reihe.

Artikel veröffentlicht am ,

The Show (Windows-PC)
The Show (Windows-PC)
Am Ende des 21. Jahrhunderts gehört Kalifornien nicht mehr zu den USA - nach einem Bürgerkrieg hat man sich nämlich abgespalten und einen totalitären Polizeistaat unter dem Diktator Lou Baxter errichtet. Oppositionelle werden brutal unterjocht und zur Ruhestellung der Bevölkerung werden zynische Arena-Kämpfe veranstaltet, in denen sich die Kandidaten-Teams gegenseitig massakrieren - und die am Ende eigentlich niemand wirklich gewinnt. Um das Terrorregime endlich zu beenden, schleust die Opposition einen Outlaw ein, der nun den Kampf gegen Baxter und seine Show aufnehmen muss.

Stellenmarkt
  1. IcamSystems GmbH, Leipzig
  2. AKKA GmbH & Co. KGaA, München

The Show
The Show
The Show gelingt es über die gesamte Spieldauer, die sehr zynische Story immer wieder auf die Spitze zu treiben - so gibt es während der Kämpfe, die allesamt auf einer künstlich angelegten Insel stattfinden, nicht nur witzig-düstere Werbeeinblendungen, sondern auch immer wieder makabere Kommentare von Baxter selbst. Schade nur, dass das Gameplay nicht mit dem Drumherum Schritt halten kann: Spielerisch hat The Show nämlich nur sehr träge und durchschnittliche Echtzeit-Strategiekost zu bieten.

The Show
The Show
Diverse Infanterie- und Mech-Einheiten müssen in der Kampagne verschoben, Stützpunkte eingenommen und Spezialfähigkeiten intelligent eingesetzt werden. Die spielerischen Möglichkeiten sind dabei aber recht eng begrenzt - wer zuletzt vergleichbare, aber deutlich umfangreichere Titel wie Dawn Of War gespielt hat, wird sich hier schnell langweilen. Für unerfahrene Spieler eignet sich das Ganze aber ebenfalls nicht: Auf Grund des sehr hohen Schwierigkeitsgrades ist das Frustpotenzial von Beginn an recht hoch. Auch technisch enttäuscht The Show: Die Grafik wirkt recht altbacken und antiquiert, die Spiegelungs- und Lichteffekte hat man bereits deutlich besser zu Gesicht bekommen.

The Show ist bereits im Handel erhältlich und kostet etwa 30,- Euro.

Fazit:
Schade um die gelungene Story: Aus "The Show" hätte ein ebenso zynisches wie abwechslungsreiches Strategiespiel werden können. Leider kann das standardisierte, sich schnell wiederholende Gameplay die Motivation kaum dauerhaft aufrechterhalten - zumal das schlechte KI-Balancing zusätzlich die Stimmung drückt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Agnahim 10. Apr 2007

Kuck net so! kT, Mann!

irata 10. Apr 2007

Klar, Runnung Man (Buch: 1982 Film: 1987) ist viel bekannter... Aber da gabs auch die...

x1XX1x 10. Apr 2007

würde ich es gern nehmen. :) auch zweitklassige spiele können mal ganz unterhaltsam sein.


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

    •  /