Abo
  • Services:

Drei Sicherheitslücken in Winamp

Noch keine korrigierte Winamp-Version verfügbar

Im Multimedia-Player Winamp wurden drei Sicherheitslücken entdeckt, die von Angreifern zum Ausführen beliebigen Programmcodes missbraucht werden können. Ein Update zur Beseitigung dieser Sicherheitslecks ist bislang nicht verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Sicherheitsexperte Piotr Bania hat drei Fehler in Winamp 5.33 gefunden. Vermutlich stecken diese Fehler aber auch in früheren Winamp-Versionen. Werden manipulierte Dateien in den Formaten MatLab (.mat), Impulse Tracker (.it) und ScreamTracker 3 (.s3m) mit Winamp geöffnet, können Angreifer so beliebigen Programmcode einschleusen und ausführen. Sonderlich gebräuchlich sind diese Dateiformate zwar nicht, aber wenn diese mit Winamp verknüpft sind, genügt ein Klick, um Opfer eines solchen Angriffs zu werden.

Bislang gibt es keine aktualisierte Version von Winamp, um diese Sicherheitslücken zu schließen. Um sich vor Angriffen dieser Art zu schützen, kann die Zuweisung der drei Dateitypen in Winamp gelöscht werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,82€
  2. 299€
  3. 499€ + Versand
  4. (-80%) 3,99€

Knut 19. Apr 2007

Der Player ist genial - so was hab ich schon lange gesucht.. Vor allem die Suchfunktion...

Kutscher 11. Apr 2007

gesundheit

Quick_kNick 10. Apr 2007

Zu dumm, dass Amarok (KDE) unter Ubuntu (Gnome) nicht wirklich perfekt läuft. Aber ich...

ayee 10. Apr 2007

Was nutzt du denn für'ne CPU? Selbst auf meinem kleinen 650 MHz Duron damals war die CPU...

Name 10. Apr 2007

sorry, wenn Du hier von Matlab von MathWorks sprichst stimmt das nicht. Da sind *.mat...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
    Ancestors Legacy angespielt
    Mittelalter für Echtzeit-Strategen

    Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

    1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
    Ryzen 7 2700X im Test
    AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

    Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
    2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
    3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

      •  /