• IT-Karriere:
  • Services:

Drei Sicherheitslücken in Winamp

Noch keine korrigierte Winamp-Version verfügbar

Im Multimedia-Player Winamp wurden drei Sicherheitslücken entdeckt, die von Angreifern zum Ausführen beliebigen Programmcodes missbraucht werden können. Ein Update zur Beseitigung dieser Sicherheitslecks ist bislang nicht verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Sicherheitsexperte Piotr Bania hat drei Fehler in Winamp 5.33 gefunden. Vermutlich stecken diese Fehler aber auch in früheren Winamp-Versionen. Werden manipulierte Dateien in den Formaten MatLab (.mat), Impulse Tracker (.it) und ScreamTracker 3 (.s3m) mit Winamp geöffnet, können Angreifer so beliebigen Programmcode einschleusen und ausführen. Sonderlich gebräuchlich sind diese Dateiformate zwar nicht, aber wenn diese mit Winamp verknüpft sind, genügt ein Klick, um Opfer eines solchen Angriffs zu werden.

Bislang gibt es keine aktualisierte Version von Winamp, um diese Sicherheitslücken zu schließen. Um sich vor Angriffen dieser Art zu schützen, kann die Zuweisung der drei Dateitypen in Winamp gelöscht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Knut 19. Apr 2007

Der Player ist genial - so was hab ich schon lange gesucht.. Vor allem die Suchfunktion...

Kutscher 11. Apr 2007

gesundheit

Quick_kNick 10. Apr 2007

Zu dumm, dass Amarok (KDE) unter Ubuntu (Gnome) nicht wirklich perfekt läuft. Aber ich...

ayee 10. Apr 2007

Was nutzt du denn für'ne CPU? Selbst auf meinem kleinen 650 MHz Duron damals war die CPU...

Name 10. Apr 2007

sorry, wenn Du hier von Matlab von MathWorks sprichst stimmt das nicht. Da sind *.mat...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020) Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

    •  /