Abo
  • Services:

MySQL-Storage-Engines für memcached und Amazon S3

Neue Storage-Engine-Architektur animiert Entwickler

Mit seiner neuen "Pluggable Storage Engine Architecture" bietet MySQL 5.1 eine neue Flexibilität in Sachen Storage-Engines und einige Entwickler zeigen, was sich mit diesem System anfangen lässt: Mark Atwood arbeitet beispielsweise an einer Storage-Engine, mit der sich über MySQl auf Amazons Webspeicherdienst S3 zugreifen lässt, und Brian Aker bietet Zugriff auf Dangas memcached via MySQL.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit seinen verschiedenen Storage-Engines und deren unterschiedlichem Funktionsumfang hebt sich MySQL von manch anderem Datenbank-Management-System ab. Während eine Storage-Engine mit Volltext-Indizes aufwartet, bringt eine andere Transaktionsunterstützung mit. Was manche als Schwäche des Systems sehen, versucht MySQL zu einer Stärke zu machen und führt mit MySQL 5.1 eine neue "Pluggable Storage Engine Architecture" ein, mit der sich einzelne Storage-Engines im Betrieb aktivieren und deaktivieren lassen.

Stellenmarkt
  1. DATEV eG, Nürnberg
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Was sich damit anstellen lässt, zeigt beispielsweise Mark Atwood, der an einer Storage-Engine mit seiner "MySQL Storage Engine for AWS S3" arbeitet, mit der sich über MySQL auf Amazons Webspeicherdienst S3 zugreifen lässt. Noch ist die Entwicklung aber in einem frühen Stadium, eine erste Testversion von MySQL-AWSS3 steht unter fallenpegasus.com bereits zum Download bereit.

Schon etwas weiter ist Brian Aker, der an einer MySQL-Storage-Engine für memcached von Danga arbeitet. Bei "memcached" handelt es sich um ein leistungsfähiges verteiltes Cache-System zur Beschleunigung von Webapplikationen, das auf zahlreichen großen Websites zum Einsatz kommt, um die Datenbanklast zu senken und die Reaktionszeit der Applikationen zu verkürzen. Mit der Akers-Storage-Engine kann auch per MySQL auf die Daten in einem memcached-System zugegriffen werden. Die Software steht bereits in der Version 0.6 unter tangent.org zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Mr. Friday 10. Apr 2007

back to the roots!


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /