Abo
  • Services:

Weniger leistungshungriger Movie Maker für Vista

Neue Version setzt kein DirectX9 voraus

Die kleine Video-Bearbeitungssoftware Windows Movie Maker von Microsoft verlangt unter Windows Vista mindestens einen Vista-kompatiblen Grafikkartentreiber und DirectX9. Ist diese Voraussetzung nicht gegeben, lässt sich die Software gar nicht erst starten.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft hat nun eine Version von Movie Maker zur Verfügung gestellt, die die Anforderungen nicht so hoch ansetzt. Man sollte sie nur installieren, wenn die normale Version nicht läuft, teilte Microsoft mit. Der Windows Movie Maker 2.6 ist ungefähr 7 MByte groß.

Stellenmarkt
  1. matrix technology AG, München
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Das Software-Paket kann ab sofort in verschiedenen Sprachen, darunter mit der Datei MM26_GER.msi auch auf Deutsch, heruntergeladen werden.

Ob Anwender dieser Version mit Einschränkungen bei der Benutzung des Programms rechnen müssen, teilte Microsoft nicht mit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Korrumpel 10. Apr 2007

Jo, da hab ich wsa für dich, das du ev. in deine Meldungen einbauen könntest auf deiner...

the netz master 10. Apr 2007

im G4 iBook war sogar nur eine Radeon 9200 eingebaut also schlechter als die 9600 und...


Folgen Sie uns
       


Google Lens ausprobiert

KI mit Sehschwäche: Google Lens ist noch im Betastadium.

Google Lens ausprobiert Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
    Anthem angespielt
    Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

    E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

    1. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen
    2. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
    3. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One

    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    2. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen
    3. 4ePerformance Schaeffler stattet Straßenaudi mit Formel-E-Antrieb aus

      •  /