Abo
  • Services:

Zweiter Teil von Company of Heroes kommt im Herbst 07

Opposing Fronts ist kein Add-On

THQ hat für das Echtzeit-Strategiespiel Company of Heroes eine Fortsetzung angekündigt. Unter dem Titelzusatz "Opposing Fronts" soll der Titel im Herbst 2007 erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Company of Heroes Opposing Fronts
Company of Heroes Opposing Fronts
Das Spiel kann auf Seiten der 2. britischen Armee bei der Befreiung von Caen in Frankreich gespielt werden oder auf Seiten der Deutschen. Opposing Fronts ist kein Add-On, sondern ein Stand-alone-Produkt und soll auch mit Mehrspieler-Modi ausgestattet sein.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Berlin
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen

Das Spiel wird von THQs eigenem Studio Relic Entertainment entwickelt und auf der studioeigenen Essence-Engine und Microsoft DirectX 10 basieren. Der erste Teil von "Company of Heroes" konnte dank toller Inszenierung und viel Atmosphäre im Golem.de-Spieletest überzeugen. Das Spiel ist mit Aufbau-Elementen versehen, bei der einige Gebäude Einheiten "produzieren" können.

Company of Heroes Opposing Fronts
Company of Heroes Opposing Fronts
Außerdem müssen Kontrollpunkte erobert und gehalten werden. Die Einheiten sammeln Erfahrungspunkte und können auch Spezialfähigkeiten erwerben. Die Physik-Engine sorgt für eine zerstörbare Umgebung, die vielfältige Möglichkeiten zur Deckung bietet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,59€
  2. 26,99€
  3. 7,99€
  4. 4,95€

DatonKallandor 20. Jul 2007

Ich finde es höchst amüsierend wie sich hier mancher ohne irgendwelche Recherche wieder...

Mister_Pink 04. Jun 2007

Die Jungs mit den Roten Mützen sind wohl von der 6th Airborne Divison, der Pegasus...

Kutscher 11. Apr 2007

ich hatte auch den Eindruck, dass die Kampagne von Winter Assault ne ganze Ecke schwerer...

sparvar 09. Apr 2007

tja ich freu mich drauf :) wenns nen neues spiel ist und kein addon haben sie veilleicht...

Zetaaaaaaaaaaaaaa 09. Apr 2007

Bei Zeta sind die Spiele schon kostenlos dabei. In Gelb! Zetaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa


Folgen Sie uns
       


Far Cry 5 - Fazit

Im Fazit zu Far Cry 5 zeigen wir dumme Gegner, schöne Grafik und erklären, wie Ubisoft erneut viel Potenzial verschenkt.

Far Cry 5 - Fazit Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /