Games Convention: Größer, mehr Messe - mehr Neues?

Das Computerspielemusik-Konzert wird auch 2007 wieder stattfinden, diesmal nicht im Rahmen der GC-Eröffnung, sondern als - dann voraussichtlich mehr Besucher anziehendes - öffentliches Konzert am 22. August, das um 20 Uhr im Gewandhaus zu Leipzig startet und 90 Minuten ohne Unterbrechung dauern soll. Unter der Leitung von Andy Brick spielt das FILMharmonic Orchestra Prague diesmal Soundtracks unter anderem aus "StarCraft", "Final Fantasy XI", "Ragnarok 2", "Stranglehold", "Metal Gear Solid 3: Snake Eater", "Secret of Mana", "The Abbey", "Turrican 2" sowie beliebte Klassiker in einem Commodore-64- und Commodore-Amiga-Medley. Zudem werden die japanische Star-Opernsängerin Izumi Masuda und die Sängerin Conny Kollet aus Deutschland auftreten.

Stellenmarkt
  1. Systems Engineer (m/w/d) Betriebsführung
    Bausparkasse Schwäbisch Hall AG, Schwäbisch Hall
  2. DevOps Engineer (m/w/d) im Bereich Service Operations
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart,Mainz,München
Detailsuche

Damit die Besuchermassen sich nicht durch die vor allem zum Wochenende hin verstopften Straßen quälen, gibt es zur Games Convention 2007 wieder ein Angebot der Deutschen Bahn. Von einem beliebigen DB-Bahnhof in Deutschland nach Leipzig und zurück werden 89,- Euro in der 2. Klasse und 139,- Euro in der 1. Klasse fällig. Gebucht werden kann das Angebot bei der Deutschen Bahn unter der Hotline 01805 311153 mit dem Stichwort "Games Convention". Die Tickets gelten zwischen dem 19. und 28. August 2007, was vor allem Ausstellern und Fachbesucher die Planung erleichtern soll. Dazu kommt am 23. August noch ein Sonderzug aus München (ab 53,- Euro) und am 25. August jeweils ein Sonderzug von Köln und Wiesbaden nach Leipzig.

"Die GC ist in den letzten Jahren sowohl in der Fläche als auch in den Aussteller- und Besucherzahlen stetig gewachsen. Der aktuelle Anmeldestand im Fachbesucher- und Ausstellerbereich bestätigt uns in der Annahme, dass wir zur kommenden Messe erneut deutliche Steigerungsraten erzielen werden. Darauf haben wir mit einem veränderten Hallen-Konzept reagiert", sagt Josef Rahmen, Geschäftsführer der Leipziger Messe GmbH. Das Konzept scheint anzukommen: Laut Messeleitung haben sich bereits 390 Aussteller angemeldet, 2006 wurden 368 Aussteller gezählt.

Kurz vor der Spielemesse findet auch wieder die GC Developers Conference (GCDC) statt, auf der sich die Spieleentwickler und Publisher treffen. Vom 20. bis zum 22. August 2007 sollen internationale Keynotes, Workshops, Podiumsdiskussionen sowie renommierte Redner aus den Bereichen Computer, Konsolen und Mobile Devices aktuelle Trends beleuchten und über zukünftige Themen informieren. Es gibt dabei die drei Themenbereiche "Development", "Business" und "Science". Zu den Schwerpunktthemen gehören "Mobile Gaming", "Server Technology", "Expert meets Students", "Made in Europe" und die Premiere von "Games meet Movies". Im letzten Jahr nahmen laut Messeleitung 650 Konferenzteilnehmer aus 20 Ländern an der GCDC teil. Die Anmeldung zur GCDC 2007 ist ab sofort unter gcdc.eu möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Games Convention: Größer, mehr Messe - mehr Neues?
  1.  
  2. 1
  3. 2


xbunny 20. Okt 2007

VirtuaLX findest du auch unter www.virtualx.de im Web...

xaven 15. Aug 2007

Wusstet ihr, dass Golem von Ossis erschaffen wurde? Ja und die sitzen auch noch im...

Marc 10. Apr 2007

Es wird doch wieder nur die Hallen 2 - 5 offen sein und da wars schon letztes Jahr...

Inge & Gert 10. Apr 2007

Mit Kindern spiel ich aber nicht.

wowbagger 10. Apr 2007

Na hoffentlich werden die Pfeifen, die das auf dem Bild da unten verzapft haben, nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kickstarter
Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi

Auf Basis des Raspberry Pi CM 4 entsteht die Pibox. Mittels Carrier-Platinen können daran zwei 2,5-Zoll-Laufwerke angeschlossen werden.

Kickstarter: Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi
Artikel
  1. Exascale: Europa-Supercomputer nutzt ARM mit Intel-Beschleunigern
    Exascale
    Europa-Supercomputer nutzt ARM mit Intel-Beschleunigern

    Der erste europäische Supercomputer der Exascale-Klasse kombiniert eigene ARM-Prozessoren, die Sipearl Rhea, mit Intels Ponte Vecchio.

  2. Amazon, Apple, Google: Die EU macht ernst mit der Plattformregulierung
    Amazon, Apple, Google
    Die EU macht ernst mit der Plattformregulierung

    Die stärkere Regulierung von großen IT-Plattformen rückt näher. Die EU-Mitgliedstaaten unterstützen weitgehend die Pläne der EU-Kommission.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. S9U fürs Homeoffice: Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor
    S9U fürs Homeoffice
    Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor

    Der S9U ist Samsungs neuer 32:9-Bildschirm. Er integriert USB-C mit 90 Watt Power Delivery und einen KVM-Switch. Das Panel schafft 120 Hz.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • Acer 27" FHD 165Hz 191,59€ • PS5 Digital + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Switch OLED + Metroid Dread 399€ • Kingston 1TB PCIe 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate (u. a. Apacer 960GB SATA 82,90€) [Werbung]
    •  /