Abo
  • Services:

Sun-Workstations mit Suse Linux Enterprise

Vier Geräte für SLED 10 zertifiziert

Sun bietet ab sofort vier x86-64-Workstations mit Suse Linux Enterprise Desktop 10 (SLED) an. Der Support erfolgt durch Sun, die Geräte sind jedoch von Novell zertifiziert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die x86-64-Workstations Sun Ultra 20, Ultra 20 M2, Ultra 40 und Ultra 40 M2 sind ab sofort auch mit Suse Linux Enterprise Desktop 10 als Betriebssystem verfügbar. Den Support übernimmt Sun selbst, die Geräte wurden jedoch mit SLED getestet und sind von Novell zertifiziert. Die auf AMD-Opteron-Prozessoren basierenden Workstations werden von Sun für Bereiche mit hohen Anforderungen an die Rechenleistung beworben.

Die Geräte sind ab sofort über Sun erhältlich. Die Preise liegen je nach Konfiguration zwischen 845,- und knapp 12.000,- US-Dollar. Außer SLED sind die Rechner auch mit Red Hat Enterprise Linux und Windows XP getestet. Vorinstalliert ist Solaris 10.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  4. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Booglegot 05. Apr 2007

...auf 'ner SUN, wemma doch Solaris habn kann?! :)

MrSpott 05. Apr 2007

Ein (++) dafür. Ach nein, sind ja nicht bei heise.


Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

    •  /