• IT-Karriere:
  • Services:

Opera-Browser für PalmOS kommt

Palm gibt Opera Mobile 9 für PalmOS in Auftrag

Wie Opera bekannt gab, hat der norwegische Browser-Bauer von Palm den Auftrag erhalten, Opera Mobile erstmals auf die PalmOS-Plattform zu bringen. Palm darf den mobilen Browser dann mit künftigen Geräten ausliefern. Wann Opera Mobile 9 für PalmOS erscheint, ist noch nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kooperation zwischen Palm und Opera sieht vor, dass Palm Opera dafür bezahlt, damit die Norweger Opera Mobile erstmals auf die PalmOS-Plattform portieren. Opera Mobile 9 für PalmOS soll dann in künftigen Palm-Produkten eingesetzt werden.

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Unklar ist bislang, ob damit der Standard-Browser von Palm künftig mit Opera-Technik arbeitet. Es ist auch denkbar, dass Palm die Vermarktung von Opera Mobile übernimmt und weiterhin Blazer als Standard-Browser ausliefert. Der Blazer-Browser setzt bislang auf die NetFront-Technik von Access. Sollte Blazer künftig auf Technik von Opera setzen, würde das eine empfindliche Schlappe für Access bedeuten und es würde eine weitere Kluft zwischen Palm und Access aufreißen.

Access hat als Anbieter von PalmOS mit NetFront einen mobilen Browser im Sortiment, der bislang von Palm als Standard-Browser eingesetzt wird. Im vergangenen Jahr sorgte Access bei Palm für Unmut, weil der PalmOS-Lizenzinhaber den PalmOS-Nachfolger nur zögerlich weiterentwickelt habe. Seit Dezember 2006 hat Palm vollen Zugriff auf den Sourcecode des bisherigen PalmOS 5.x alias GarnetOS, so dass Palm das Betriebssystem ohne Hilfe von Access weiterentwickeln kann.

Opera wollte auf Nachfrage von Golem.de keine weiteren Auskünfte zu Opera Mobile für PalmOS erteilen. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen weitere Details dazu erscheinen. Wann dies der Fall sein wird, ist nicht bekannt.

Bereits seit März 2005 läuft eine Online-Petition, in der Opera Software aufgefordert wird, den mobilen Browser für die PalmOS-Plattform anzubieten. Ob diese Petition mit ein Grund dafür ist, dass Palm nun eine Opera-Version für PalmOS bestellt hat, ist nicht bekannt.

Bisher gab es Opera Mobile zwar für die Smartphone-Plattformen Symbian und Windows Mobile, nicht aber für PalmOS. Wer ein Gerät mit PalmOS besitzt, musste auf den Java-basierten Browser Opera Mini zurückgreifen, um mit Opera auf dem mobilen Gerät zu surfen. Dies bedeutet aber einige Einschränkung, weil diese Software nicht so nahtlos ins Betriebssystem integriert ist, wie das bei Opera Mobile 9 der Fall sein wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 8,50€
  2. 4,32€
  3. 6,63€
  4. (-28%) 17,99€

wupperbayer 04. Apr 2007

Meinem Vater habe ich auf seinen Pocket PC mal Opera installiert, und er ist begeistert...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

    •  /