Abo
  • Services:
Anzeige

Opera-Browser für PalmOS kommt

Palm gibt Opera Mobile 9 für PalmOS in Auftrag

Wie Opera bekannt gab, hat der norwegische Browser-Bauer von Palm den Auftrag erhalten, Opera Mobile erstmals auf die PalmOS-Plattform zu bringen. Palm darf den mobilen Browser dann mit künftigen Geräten ausliefern. Wann Opera Mobile 9 für PalmOS erscheint, ist noch nicht bekannt.

Die Kooperation zwischen Palm und Opera sieht vor, dass Palm Opera dafür bezahlt, damit die Norweger Opera Mobile erstmals auf die PalmOS-Plattform portieren. Opera Mobile 9 für PalmOS soll dann in künftigen Palm-Produkten eingesetzt werden.

Anzeige

Unklar ist bislang, ob damit der Standard-Browser von Palm künftig mit Opera-Technik arbeitet. Es ist auch denkbar, dass Palm die Vermarktung von Opera Mobile übernimmt und weiterhin Blazer als Standard-Browser ausliefert. Der Blazer-Browser setzt bislang auf die NetFront-Technik von Access. Sollte Blazer künftig auf Technik von Opera setzen, würde das eine empfindliche Schlappe für Access bedeuten und es würde eine weitere Kluft zwischen Palm und Access aufreißen.

Access hat als Anbieter von PalmOS mit NetFront einen mobilen Browser im Sortiment, der bislang von Palm als Standard-Browser eingesetzt wird. Im vergangenen Jahr sorgte Access bei Palm für Unmut, weil der PalmOS-Lizenzinhaber den PalmOS-Nachfolger nur zögerlich weiterentwickelt habe. Seit Dezember 2006 hat Palm vollen Zugriff auf den Sourcecode des bisherigen PalmOS 5.x alias GarnetOS, so dass Palm das Betriebssystem ohne Hilfe von Access weiterentwickeln kann.

Opera wollte auf Nachfrage von Golem.de keine weiteren Auskünfte zu Opera Mobile für PalmOS erteilen. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen weitere Details dazu erscheinen. Wann dies der Fall sein wird, ist nicht bekannt.

Bereits seit März 2005 läuft eine Online-Petition, in der Opera Software aufgefordert wird, den mobilen Browser für die PalmOS-Plattform anzubieten. Ob diese Petition mit ein Grund dafür ist, dass Palm nun eine Opera-Version für PalmOS bestellt hat, ist nicht bekannt.

Bisher gab es Opera Mobile zwar für die Smartphone-Plattformen Symbian und Windows Mobile, nicht aber für PalmOS. Wer ein Gerät mit PalmOS besitzt, musste auf den Java-basierten Browser Opera Mini zurückgreifen, um mit Opera auf dem mobilen Gerät zu surfen. Dies bedeutet aber einige Einschränkung, weil diese Software nicht so nahtlos ins Betriebssystem integriert ist, wie das bei Opera Mobile 9 der Fall sein wird.


eye home zur Startseite
wupperbayer 04. Apr 2007

Meinem Vater habe ich auf seinen Pocket PC mal Opera installiert, und er ist begeistert...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Lernstudio Barbarossa GmbH, Kaiserslautern
  3. Tetra GmbH, Melle
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Frankfurt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Anstatt Eisen zu Gold machen sie Pappe zu Gold.

    ThaKilla | 09:26

  2. Re: Funktioniert nicht

    intergeek | 09:24

  3. Re: Samsung?

    Lors | 09:16

  4. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    quineloe | 09:14

  5. Re: "Das Eigenlob Trumps ließ nicht lange auf...

    ArcherV | 09:12


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel