Abo
  • Services:

Motorola KRZR K3 - HSDPA-Handy mit Opera-Browser

Klapphandy mit Micro-SD-Card-Steckplatz und 2-Megapixel-Kamera

Motorola hat die Verfügbarkeit des KRZR K3 bekannt gegeben. Das HSDPA-Handy im Klappgehäuse besitzt zwei Displays, eine 2-Megapixel-Kamera sowie einen Micro-SD-Card-Steckplatz und unterstützt Bluetooth samt A2DP. Optisch gleicht das neue Modell der bisherigen KRZR-Linie, die sich an das Design der RAZR-Modelle anlehnt.

Artikel veröffentlicht am ,

Motorola KRZR K3
Motorola KRZR K3
Das TFT-Hauptdisplay im KRZR K3 misst 2 Zoll, liefert eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln und zeigt darauf maximal 262.144 Farben. Das zweite Außendisplay in TFT-Technik ist 1,3 Zoll groß und zeigt darauf bis zu 65.536 Farben bei einer Auflösung von 120 x 160 Pixeln. Der integrierten 2-Megapixel-Kamera steht ein 8faches Digitalzoom zur Seite und die Kamera kann auch für Videoaufnahmen verwendet werden. Eine zweite Kamera in VGA-Auflösung übernimmt alle Funktionen für Videokonferenzen.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn
  2. TÜV SÜD Gruppe, München

Motorola KRZR K3
Motorola KRZR K3
Der Musik-Player im KRZR K3 beherrscht die Audioformate MP3, AAC, AAC+, eAAC+, MP4, XMF, WMA v9 und Real Audio 8, um sich unterwegs musikalisch unterhalten zu lassen. Zudem unterstützt das Mobiltelefon die Videoformate MPEG4, H.263, WMV v9 sowie Real Video 9. Der interne Speicher fasst 50 MByte und kann per Micro-SD-Card um maximal 2 GByte erweitert werden.

Als erstaunlich kann gelten, dass im Motorola-Handy der Opera-Browser zum Einsatz kommt. Üblicherweise liegt die mobile Variante von Opera wenn überhaupt nur Smartphones mit Symbian oder Windows Mobile bei. Bislang wurde noch kein reguläres Handymodell mit Opera Mobile veröffentlicht.

Motorola KRZR K3
Motorola KRZR K3
Das UMTS-Telefon unterstützt ferner die drei GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt außer HSDPA auch GPRS der Klasse 12 und EDGE. Für den drahtlosen Datenaustausch steht Bluetooth samt A2DP-Unterstützung bereit, um Stereoton drahtlos auf entsprechende Bluetooth-Geräte zu übertragen. Zu den weiteren Leistungsdaten des 42 x 103 x 16 mm messenden Mobiltelefons zählen Java MIDP 2.0, miniUSB 2.0, ein E-Mail-Client mit POP3- und IMAP-Unterstützung sowie Sprachwahl.

Das 105 Gramm wiegende Mobiltelefon liefert mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von schwachen 3,5 Stunden, während die Bereitschaftsdauer mit 17,5 Tagen einen guten Wert darstellt. Motorola machte keine Angaben dazu, ob die Akkulaufzeiten im UMTS- oder GSM-Betrieb gelten. Sollten sich die Laufzeiten nur auf die GSM-Werte beziehen, sinkt die maximale Plauderdauer weiter rapide ab, wenn das Mobiltelefon im UMTS-Netz arbeitet.

Das Motorola KRZR K3 soll ab sofort zum Preis von 499,- Euro ohne Vertrag im Handel zu finden sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. 3,99€
  3. 32,99€
  4. 15,49€

gdfgf 05. Apr 2007

Wer kennt den Namen (Film)? ;)

Goulem 04. Apr 2007

Komisch, dass das K3 das erste reguläre Handy mit einem Opera Browser sein soll. Mein...

iggboert 04. Apr 2007

Hallo Mods, bitte führt nen Danke-Button ein! :D


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
    Apple Watch im Test
    Auch ohne EKG die beste Smartwatch

    Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
    2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
    3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

      •  /