Abo
  • Services:

Motorola KRZR K3 - HSDPA-Handy mit Opera-Browser

Klapphandy mit Micro-SD-Card-Steckplatz und 2-Megapixel-Kamera

Motorola hat die Verfügbarkeit des KRZR K3 bekannt gegeben. Das HSDPA-Handy im Klappgehäuse besitzt zwei Displays, eine 2-Megapixel-Kamera sowie einen Micro-SD-Card-Steckplatz und unterstützt Bluetooth samt A2DP. Optisch gleicht das neue Modell der bisherigen KRZR-Linie, die sich an das Design der RAZR-Modelle anlehnt.

Artikel veröffentlicht am ,

Motorola KRZR K3
Motorola KRZR K3
Das TFT-Hauptdisplay im KRZR K3 misst 2 Zoll, liefert eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln und zeigt darauf maximal 262.144 Farben. Das zweite Außendisplay in TFT-Technik ist 1,3 Zoll groß und zeigt darauf bis zu 65.536 Farben bei einer Auflösung von 120 x 160 Pixeln. Der integrierten 2-Megapixel-Kamera steht ein 8faches Digitalzoom zur Seite und die Kamera kann auch für Videoaufnahmen verwendet werden. Eine zweite Kamera in VGA-Auflösung übernimmt alle Funktionen für Videokonferenzen.

Stellenmarkt
  1. TÜV NORD AG, Essen
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn

Motorola KRZR K3
Motorola KRZR K3
Der Musik-Player im KRZR K3 beherrscht die Audioformate MP3, AAC, AAC+, eAAC+, MP4, XMF, WMA v9 und Real Audio 8, um sich unterwegs musikalisch unterhalten zu lassen. Zudem unterstützt das Mobiltelefon die Videoformate MPEG4, H.263, WMV v9 sowie Real Video 9. Der interne Speicher fasst 50 MByte und kann per Micro-SD-Card um maximal 2 GByte erweitert werden.

Als erstaunlich kann gelten, dass im Motorola-Handy der Opera-Browser zum Einsatz kommt. Üblicherweise liegt die mobile Variante von Opera wenn überhaupt nur Smartphones mit Symbian oder Windows Mobile bei. Bislang wurde noch kein reguläres Handymodell mit Opera Mobile veröffentlicht.

Motorola KRZR K3
Motorola KRZR K3
Das UMTS-Telefon unterstützt ferner die drei GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt außer HSDPA auch GPRS der Klasse 12 und EDGE. Für den drahtlosen Datenaustausch steht Bluetooth samt A2DP-Unterstützung bereit, um Stereoton drahtlos auf entsprechende Bluetooth-Geräte zu übertragen. Zu den weiteren Leistungsdaten des 42 x 103 x 16 mm messenden Mobiltelefons zählen Java MIDP 2.0, miniUSB 2.0, ein E-Mail-Client mit POP3- und IMAP-Unterstützung sowie Sprachwahl.

Das 105 Gramm wiegende Mobiltelefon liefert mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von schwachen 3,5 Stunden, während die Bereitschaftsdauer mit 17,5 Tagen einen guten Wert darstellt. Motorola machte keine Angaben dazu, ob die Akkulaufzeiten im UMTS- oder GSM-Betrieb gelten. Sollten sich die Laufzeiten nur auf die GSM-Werte beziehen, sinkt die maximale Plauderdauer weiter rapide ab, wenn das Mobiltelefon im UMTS-Netz arbeitet.

Das Motorola KRZR K3 soll ab sofort zum Preis von 499,- Euro ohne Vertrag im Handel zu finden sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

gdfgf 05. Apr 2007

Wer kennt den Namen (Film)? ;)

Goulem 04. Apr 2007

Komisch, dass das K3 das erste reguläre Handy mit einem Opera Browser sein soll. Mein...

iggboert 04. Apr 2007

Hallo Mods, bitte führt nen Danke-Button ein! :D


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /