Abo
  • Services:

Googles Desktopsuche für MacOS X ist da

Konkurrenz zu Spotlight

Google hat eine erste Beta-Version von Google Desktop für die Mac-Plattform veröffentlicht. Damit sollen sich Dateien auf einem Mac-Rechner besonders einfach und zügig finden lassen. Die Desktop-Suche erstellt dafür einen Suchindex mit allen relevanten Informationen, so dass eine Suche nicht die gesamte Festplatte durchforsten muss.

Artikel veröffentlicht am ,

Google Desktop indiziert auch die besuchten Webseiten von Safari, Firefox sowie Camino, so dass eine Suchanfrage auch Informationen aus besuchten Webseiten findet. Im Kern wird Google Desktop für den Mac alle Funktionen der Windows-Version bieten. Eine genaue Auflistung der Funktionen speziell von der Mac-Version gibt es aber nicht. Google will damit eine Konkurrenz zur Desktop-Suche Spotlight aufbauen, die mit MacOS X geliefert wird.

Google Desktop steht für MacOS X als Universal Binary ab sofort als Beta-Version zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 164,90€
  3. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen

MacUser_2 05. Apr 2007

Ich werde diese Software auf jeden Fall testen. Erst dann kann ich beurteilen

Ratatösk 04. Apr 2007

ein super post: ist ja wirklich eine schande, dass es bei den golem lesern eine ganze...

Hanswurst123 04. Apr 2007

Das weiss man nie so genau.. Aber grundsätzlich denke ich, dass die Google Software...

opoiilo 04. Apr 2007

Ob Spotlight die bekannt guten Google-Suchalgorhythmen hat? :) Nur Spaß!

Google go home! 04. Apr 2007

Keine Ahnung. Mir fällt kein Grund ein. Und selbst auf meiner Windowskiste kommt mir das...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /