• IT-Karriere:
  • Services:

PalmOS-Software versteht Dateiformat von Office 2007

DocumentsToGo 10 öffnet neues Word- und Excel-Dateiformat

Mit DocumentsToGo 10 hat DataViz das erste Office-Produkt für Smartphones und PDAs auf den Markt gebracht, das mit dem neuen Dateiformat von Office 2007 klarkommt. Die Office-Suite für PalmOS ist ab sofort verfügbar und liest Word- und Excel-Dokumente, wenn das neue Office-2007-Dateiformat zum Einsatz kommt. Eine Unterstützung für OpenDocument ist hingegen nicht enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die wesentliche Neuerung von DocumentsToGo 10 ist nach DataViz-Angaben die Unterstützung des Open-XML-Formats. Damit soll DocumentsToGo dann Word- und Excel-Dokumente öffnen können, wenn diese in Microsofts neuem Office-Format vorliegen. Eine Bearbeitung der Dateien ist dann aber noch nicht möglich. Dies und eine Unterstützung des neuen PowerPoint-Formats folgt erst zu einem späteren Zeitpunkt.

Stellenmarkt
  1. Greenpeace e.V., Hamburg
  2. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal

Weitere Neuerungen bringt DocumentsToGo 10 nicht. So fehlt weiterhin die Unterstützung für das offene Office-Dateiformat OpenDocument, das etwa in OpenOffice.org 2.x verwendet wird. Dieses Dateiformat kann DocumentsToGo weiterhin nicht verarbeiten.

Das aktuelle DocumentsToGo 10 Premium Edition ist noch nicht voll an Windows Vista angepasst. Der Grund dafür liegt darin, dass die Palm-Produkte Palm Desktop und HotSync ebenfalls noch nicht voll kompatibel zu Windows Vista sind. Sobald diese aktualisiert sind, will auch DataViz nachlegen und eine an Windows Vista angepasste Version von DocumentsToGo veröffentlichen.

DocumentsToGo 10 Premium Edition für PalmOS ist ab sofort zum Preis von 49,99 US-Dollar zu haben. Bis Ende des Jahres soll die Unterstützung von Office 2007 weiter ausgebaut werden, so dass sich Dateien auch bearbeiten lassen und Nutzer PowerPoint-Dateien in dem neuen Format nutzen können. Ein genaueres Startdatum für diese Version hat DataViz nicht verraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-43%) 22,99€
  2. 12,49€
  3. 3,99€

rudluc 07. Apr 2007

Das OpenDocument Format ist ISO-Standard. Es ist ein offenes Format, welches von einer...

carp (offline) 04. Apr 2007

DataViz (Hersteller von DocsToGo) hatte ich diesbezüglich vor geraumer Zeit...

carp (offline) 04. Apr 2007

Eine Innovation natürlich - ein Mobiltelefon, mit dem man außer Telefonieren auch noch...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /