Abo
  • Services:

Eclipse für Embedded-Entwickler

Nächste Version "Europa" kommt im Juni 2007

Die Eclipse Foundation hat die nächste Version "Europa" der Eclipse-Plattform angekündigt. Diese wird als Hauptbestandteile die C/C++-Entwicklungsumgebung CDT 4.0 und die Device Software Development Platform enthalten. Damit legt Eclipse einen Schwerpunkt auf eingebettete Geräte und auch die Unterstützung für WindowsCE 5.0 wird in diesem Zuge erweitert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Als Hauptbestandteil wird Eclipse "Europa" die C/C++-Entwicklungsumgebung CDT 4.0 mitliefern, die einen neuen Projekt-Assistenten mit Template-Unterstützung vorweisen kann. Die Quellcode-Navigationsansichten wurden ebenfalls verbessert. Auch die Integration von "Minimalist GNU for Windows" wurde überarbeitet, um mit Eclipse einfacher C/C++-Anwendungen für Windows zu entwickeln.

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. yourfirm GmbH, München

Hinzu kommt ein neues Debugger-Framework vom "Device Software Development Platform"-Projekt (DSDP), um so zusätzliche Funktionen für kommerzielle Embedded-Debugger auf Eclipse-Basis zu liefern. Zudem wird die Unterstützung für WindowsCE 5.0 und S60-Geräte von Nokia verbessert. Weitere Änderungen beziehen sich ebenfalls auf den Embedded-Bereich und die Mobile Tools for Java.

Eclipse "Europa" soll im Juni 2007 erscheinen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Rob 14. Mai 2007

Dieser Kommentar scheint mir mehr als sinnlos. Folge diesem Link und du wirst deinen...

AUTOR 04. Apr 2007

Dies war eine kleine Demonstration wie es für gewöhnlich hier abläuft. Danke für ihre...


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /